So funktioniert die Bundesliga nach der Teilung

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die erste Bundesliga-Saison nach der Reform geht in ihre heiße Phase.

Nach den Spielen der 22. Runde (17.3.) wird die Liga geteilt und die Punkte werden halbiert.

Es gibt dann eine Meister-Gruppe und eine Qualifikations-Gruppe mit je 6 Vereinen, die jeweils eine Hin- und eine Rück-Runde bestreiten, also weitere zehn Partien.

Anschließend folgt dann noch ein Playoff, in dem in dieser Saison der fünfte internationaler Startplatz ausgespielt wird.

LAOLA1 erklärt alle Details:

Nach dem Grunddurchgang werden die Punkte halbiert.

Wenn ein Verein bei einer ungerade Punktezahl hält, wird abgerundet. Sind zwei Klubs am Ende des Finaldurchgangs punktegleich und wurde bei einem dieser Klubs ein halber Punkt abgerundet, wird dieser Klub vorgereiht.

Die Sperren

Gelbe Karten sowie Sperren aus Gelben, Gelb-Roten und Roten Karten werden vom Grund- in den Finaldurchgang mitgenommen.

Zwischen dem Finaldurchgang und den Playoff-Spielen bleiben nur Sperren nach Gelb-Roten bzw. Roten Karten aufrecht.

Die Sperren durch Gelbe Karten bzw. die Anzahl der Gelben Karten werden nach dem Finaldurchgang gelöscht, das heißt in den Playoff-Spielen sind keine Gelb-Sperren möglich. Das soll sicherstellen, dass die Klubs in den Playoff-Spielen mit den bestmöglichen Mannschaften antreten können.

So funktioniert das Europa-League-Playoff:

  • Der Meister, der Vizemeister und der Dritte spielen ebenso wie der ÖFB-Cup-Sieger im Europacup.
  • Der Sieger des unteren Playoffs ("Qualifikations-Gruppe") spielt zunächst ein K.o.-Duell gegen den Fünften der "Meister-Gruppe" (Heimspiel für den Sieger der "Quali-Gruppe"), der Gewinner aus diesem Duell spielt dann ein Hin- und Rückspiel gegen den Vierten der "Meister-Gruppe".

So funktioniert der Auf- und Abstieg:

  • Der Letzte der Bundesliga steigt in die HPYBET 2. Liga ab, der Meister der HPYBET 2. Liga steigt in die Bundesliga auf.
  • Die drei Letzten der HPYBET 2. Liga steigen in die Regionalligen ab.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare