Rapid: FPÖ-Abgeordneter lügt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Einkesselung der Fans beim Wiener Derby sorgt beinahe im Stundentakt für neue Entwicklungen.

Während Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) "Chaotentum" bei den Rapid-Fans ortete, zeigten sich Fans von Sturm Graz und sogar dem FC Bayern München mit dem Anhang der Hütteldorfer solidarisch.

Nun schlägt der SK Rapid selbst zurück: Eine Behauptung des FPÖ-Bundesrat-Abgeordneten Georg Schuster lassen die Grün-Weißen nicht auf sich sitzen.

Dieser verlautbarte laut Rapid "mittels Verlesung einer Mail, dass Präsident Michael Krammer und Klubservice-Leiter Andy Marek (sinngemäß und im Zusammenhang mit der Anhaltung von 1.338 Rapidfans) am Sonntag im #Rapidkessel gegenüber einem Exekutivbeamten behauptet hätten, dass sie das Vorgehen der Polizei verstehen würden".

"Eine dreiste Lüge", wie die Hütteldorfer auf die verlesene Behauptung des anonymen Beamten reagieren. Rapid wird nun rechtliche Schritte einleiten.

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Textquelle: © LAOLA1.at

Innenminister Kickl ortet "Chaotentum" bei Rapid-Fans

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare