Ranko Popovic: Kein Zehner mehr seit Herzog

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ranko Popovic ist als Trainer des SKN St. Pölten die spielerische Linie seiner Mannschaft wichtig.

In seiner eigenen Spieler-Karriere sah sich der frühere Verteidiger als "attacking Defender" und beklagt, dass Fußballer heutzutage schon zu früh ein Etikett verpasst bekommen, was ihre Position betrifft.

Dadurch hätten die Spieler zu wenig Freiheiten. "Wir haben mehr Roboter als Spieler. Österreich hat seit Andi Herzog keine Nummer 10 mehr, oder?", fragt sich der 51-Jährige bei LAOLA1 in unserer Sendung "Fußball Total - der Talk".

Im folgenden VIDEO erläutert Popovic, was diesbezüglich falsch läuft:

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Den kompletten Talk mit Ranko Popovic könnt ihr am Freitag, den 30. November, um 21 Uhr im linearen TV-Kanal von LAOLA1 sehen.

Auf LAOLA1.at und LAOLA1.tv wird "Fußball Total - der Talk" mit dem SKN-Coach ab Samstagvormittag in voller Länge zu sehen sein.

Der Serbe erläutert darin nicht nur ausführlich seine Philosophie und wie er Fußball denkt, sondern spricht auch über die anstehende Transfer-Periode beim SKN, die Arbeit seines Vorgängers Didi Kühbauer und das Ausbleiben der Fans.

Zudem schätzt der frühere Sturm-Kicker die Trainer-Arbeit von anderen Mitgliedern der Grazer "1998er-Generation" wie Franco Foda oder Markus Schopp ein und verdeutlicht den nachhaltigen Einfluss von Ivica Osim auf seine damaligen Spieler, die heute selbst Trainer geworden sind.

Und auch "Vogerlsalat" wird ein Thema sein!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare