LASK präsentiert neuen Sportdirektor

LASK präsentiert neuen Sportdirektor
 

Eine "Klub-Legende" tritt beim LASK die Nachfolge von Dominik Thalhammer als Sportdirektor an. Der 39-jährige Radovan Vujanovic wird vom Präsidium und der Geschäftsführung des LASK als neuer Sportdirektor vorgestellt.

Der gebürtige Serbe kennt die Athletiker noch aus seiner Spielerkarriere: Zwischen 2012 und 2015 stürmte Vujanovic höchst erfolgreich für die Linzer, erzielte 69 Tore in 92 Spielen. Dabei zeichnete er in der Saison 2013/2014 maßgeblich für den Aufstieg des LASK in die 2. Liga verantwortlich. In den Relegationsspielen gegen den SC Parndorf traf er gleich doppelt.

Sportlicher Leiter in der Oberösterreich Liga

2019 beendete er seine aktive Karriere und wurde Sportlicher Leiter des ASKÖ Oedt (Oberösterreich Liga). Dort war er unter anderem verantwortlich für die Auswahl der Trainer, die Kader-Zusammenstellung der Mannschaften, sowie für Spielerverpflichtungen und -abgänge.

Der neue Sportdirektor freut sich: "Ich freue mich sehr, dass sich der LASK für mich entschieden hat. Es gibt keine Aufgabe, die ich lieber machen würde. Ich bin ein absoluter Teamplayer und werde das Präsidium, die Geschäftsführung und den Trainerstab bestmöglich unterstützen."

"Als Vorbild vorangehen"

"Ich möchte als Vorbild vorangehen, hundert Prozent für den LASK geben und sicherstellen, dass jeder hier die Möglichkeiten hat jeden Tag seine Topleistung zu erbringen. Dafür werde ich viel vor Ort sein, viele Gespräche führen, Verantwortung übernehmen und jeden der mich braucht unterstützen. Gemeinsam werden wir es schaffen, auch in Zukunft historische Erfolge zu feiern", setzt Vujanovic fort.

Auch Präsident Siegmund Gruber zeigt sich zufrieden: "Nach dem drittmaligen Erreichen einer europäischen Gruppenphase haben wir aufgrund unserer Erfahrung entschieden, das Traineramt und jenes des Sportdirektors organisatorisch wieder zu trennen. Nach intensiver Suche und vielen Gesprächen haben wir uns für eine LASK-Legende entschieden. Radovan kennt den Verein, seine Werte und Ziele und wird diese auch leben.“


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..