Markus Suttner nach 300. FAK-Spiel dankbar

Markus Suttner nach 300. FAK-Spiel dankbar Foto: © GEPA
 

Über die Bedeutung von Markus Suttner über die Wiener Austria braucht man nicht zu diskutieren.

Beim 4:1-Heimerfolg gegen die SV Ried (Spielbericht >>>) feierte der Kapitän sein Jubiläum - es war sein 300. Pflichtspiel für die Veilchen, denen er sehr viel zu verdanken hat.

"Ich habe der Austria alles zu verdanken - von der Ausbildung her, der zweiten Mannschaft bis zu ersten Mannschaft. Ich habe auch den Sprung ins Ausland über die Austria machen können", blickt der mittlerwele 34-jährige Routinier bei "Sky" auf eine durch und durch violette Karriere zurück.

Der Absolvent der Frank-Stronach-Akademie startete bei den Violetten voll durch und konnte auch im Ausland beim FC Ingolstadt, Brighton & Hove und Fortuna Düsseldorf Erfahrungen sammeln - die er nun wieder bei seinem Herzensverein zurückgibt. Seine Rückholaktion im Sommer 2020 war ein klares Zeichen, wie viel ihm die Austria wert ist.

In seiner neuen Rolle als Förderer der jungen Talente und als absoluter Leitwolf auf dem Platz steht er auch in finanziell und sportlich schwierigen Zeiten seinen Mann im Austria-Dress. Die 300-Spiele-Marke ist für ihn dabei durchaus etwas Besonderes.

"300 Spiele bei einem Verein hat man nicht immer. Es war schon ein Ziel von mir, dass ich diese Marke knacke. Das macht mich sehr stolz. Ich habe der Austria alles zu verdanken. Ich bin glücklich, dass ich der Austria in diesen Zeiten auch helfen darf."

Der Vertrag des Defensivspielers läuft jedoch im kommenden Sommer aus. Aufgrund der aktuell angespannten Lizenz-Situation wird eine Zukunftsentscheidung wohl noch länger auf sich warten lassen.

Tabelle der ADMIRAL Bundesliga >>>

Spielplan/Ergebnisse der ADMIRAL Bundesliga >>>


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..