Maierhofer soll sich St. Pölten angeboten haben

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Stefan Maierhofer spekuliert offenbar mit einem neuerlichen Engagement in der heimischen Bundesliga. Wie "weltfussball" berichtet, hat sich der 34-Jährige dem SKN St. Pölten angeboten.

Der 19-fache ÖFB-Internationale stand bis zum Sommer in der Slowakei beim AS Trencin unter Vertrag und ist seither auf der Suche nach einem neuen Verein.

Schon vor rund einem Jahr wurde Maierhofer mit den "Wölfen" in Verbindung gebracht, Schinkels bezeichnete die Aktion damals im nachhinein aber als "Finte".

Neuer Trainer erst im Winter

Auf der Suche nach einem neuen Trainer lassen sich die Niederösterreicher, die sich vor wenigen Tagen von Aufstiegscoach Karl Daxbacher getrennt haben, indes Zeit. Von den zahlreichen Kandidaten sollen sich die drei aussichtsreichsten nach der letzten Runde im Herbst und vor Weihnachten einem Hearing vor einem sechsköpfigen Gremium stellen.

Neben Präsident Gottfried Tröstl, Generalmanager Andreas Blumauer und Sportdirektor Frenkie Schinkels sollen diesem Gremium auch drei Experten angehören.

"Der mit dem besten Konzept wird dann der neue Trainer bis Saisonende und darüber hinaus. Es kann natürlich auch Jochen Fallmann sein", sagt Blumauer gegenüber "weltfussball".

Als Kandidaten wurden zuletzt Gerald Baumgartner und Austria Lustenaus Lassaad Chabbi genannt.

Die Highlights von St. Pöltens Niederlage gegen Altach:


Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare