Ivan Ljubic: "Sturm wollte mich unbedingt zurück"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach einem starken halben Jahr beim TSV Hartberg will sich Ivan Ljubic jetzt bei seinem Stammverein Sturm Graz durchsetzen.

Anfang des Jahres wurden Gespräche über eine vorzeitige Rückkehr aus der Oststeiermark konkret, am Mittwoch steigt 22-Jährige Mittelfeldpsieler bei den Schwarz-Weißen ins Training ein.

"Der Trainer hat mir sehr deutlich erklärt, dass er mich unbedingt im Winter zurückhaben möchte", sagt Ljubic in der "Kleinen Zeitung". Unter Roman Mählich hat der ÖFB-U21-Teamspieler bereits beim SC Wiener Neustadt eine gute Figur gemacht.

"Es tut mir leid für Hartberg"

Den Unmut in Hartberg über das vorzeitige Ende seiner Leihe kann Ljubic nachvollziehen: "Im Sommer war für ein Jahr vereinbart, aber so ist der Fußball. Da ändern sich Dinge oft schnell. Ich muss ehrlich sagen, es tut mir auch leid für Hartberg, für den Verein und die Stadt. Ich hatte ein fantastisches halbes Jahr beim TSV."

Dass es in Graz im Vergleich zu Hartberg schwieriger werden könnte, regelmäßig zum Einsatz zu kommen und dass er durch den Wechsel im Bezug auf einen Kaderplatz bei der U21-EM im Sommer ein Risiko eingeht, ist ihm bewusst: "Das habe ich mir auch überlegt. Aber ich habe bei Hartberg und im Team gezeigt, was ich kann, und bin mir sicher, dass ich auch bei Sturm Einsatzzeit bekommen werde."

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!


Textquelle: © LAOLA1.at

Admira-Aus: Marco Sahanek wehrt sich und hat neuen Klub

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare