Deutscher Bundesligist neu im Rennen um Michorl

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Trotz aller Zwischenfälle und falschen Entscheidungen in der Corona-Zeit hat der LASK sportlich schon einiges richtig gemacht.

Das äußert sich nicht durch die Qualifikation für einen Europa-League-Qualiplatz sondern auch in der Entwicklung einzelner Spieler.

Besonderes Interesse im Ausland hat über die letzten Jahre Peter Michorl geweckt. Der Mittelfeld-Motor der Linzer steht vor allem in Deutschland hoch im Kurs und wird dort zumindest von zwei Traditionsvereinen gejagt, die schon bessere Zeiten hatten.

Dass der Hamburger SV interessiert ist, ist schon länger bekannt. Allerdings steht mittlerweile auch fest, dass Michorl mit den Hamburgern in der 2. deutschen Liga spielen müsste, da der Aufstieg verpasst wurde - das bisherige Angebot soll aber nur für die höchste Spielklasse gegolten haben.

Nun schaltet sich jedoch ein weiterer Klub ein: Werder Bremen. Das Team von Florian Kohfeldt hat in einer packenden Relegation gerade noch den Kopf aus der Schlinge gezogen und mit einem 0:0 bzw. 2:2 gegen Heidenheim den Klassenerhalt geschafft.

Laut "OÖN" soll starkes Interesse bestehen, Michorl an die Weser zu locken, wo die ÖFB-Rückkehrer Martin Harnik (nach Leihe vom HSV) und Romano Schmid (nach Leihe vom WAC) unter Vertrag stehen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Werder Bremen: Florian Kohlfeldt soll Sportchef bleiben

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare