Rapids Fanszene uneinsichtig

Aufmacherbild
 

Der harte Kern der Rapid-Fanszene stellt beim Gastspiel der Hütteldorfer bei der Admira klar, dass er mit den Wurf-Attacken gegen Spieler der Wiener Austria offenbar kein Problem hat.

Während der ersten Spielhälfte wird ein von den "Ultras Rapid" gezeichnetes Transparent mit folgendem, homophobem Text gezeigt: "Dem Woamen platzt a Wimmerl auf und ihr machts an Skandal daraus." Es handelt sich dabei um eine Anspielung auf die blutende Wunde, die Raphael Holzhauser davongetragen hat, nachdem er vor der Ausführung eines Eckballs von Wurfgeschossen getroffen wurde.

Zudem ist ein Spruchband mit folgendem Text zu lesen: "Euer Skandaljournalismus kost' uns an Locha."

Am Montag beschäftigt sich der zuständige Bundesliga-Senat mit den Vorkommnissen rund um das 325. Wiener Derby in der Vorwoche.

Der Verein erklärt nach dem Spiel: "Selbstverständlich distanzieren wir uns von der Wortwahl des heutigen Transparents entschieden, denn Homophobie oder homophobe Anspielungen lassen sich auch mit unserem Leitbild nicht vereinbaren."


Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid Wien: Goran Djuricin ärgert sich über Polizisten

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare