Bundesliga lehnt Rapid-Vorschlag ab

Aufmacherbild Foto: © Montage
 

Die Stimmung zwischen Rapid Wien und Austria Wien abseits des Feldes ist angespannt.

Nach den Fan-Vorfällen im Derby zeigte sich SCR-Präsident Michael Krammer nicht erfreut über gewisse Aussagen ("Problem mit den Rapid-Fans hat sich nicht verbessert", "Liga muss versuchen, entsprechende Maßnahmen zu setzen") von Austrias AG-Vorstand Markus Kraetschmer. Der grün-weiße Boss forderte die Bundesliga in einem E-Mail auf, dass das Ethikkomitee ein Verfahren gegen Kraetschmer einleiten soll.

Die Liga kommt diesem Wunsch laut "Krone" aber nicht nach. Begründung von Bundesliga-Präsident Hans Rinner: Krammer könne dies ja selbst tun. Ob der Rapid-Präsident dies tatsächlich macht, ist nicht bekannt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid und Austria wollen einen Innenverteidiger

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare