Trend-Umfrage: So habt ihr Rapid bewertet

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Rapid Wien hat in dieser Saison schon einiges durchgemacht.

Enttäuschende Leistungen, Absturz in der Tabelle, Druck von außen, Fan-Proteste bis hin zum Trainerwechsel und der neuen Hoffnung unter Neo-Trainer Didi Kühbauer.

Doch in welche Richtung steuern die Grün-Weißen? Einige Fragen tauchten zuletzt immer wieder auf - deshalb war eure Meinung in der LAOLA1-Trend-Umfrage gefragt.

Das Ergebnis eurer Wahl gibt es hier! So viel sei schon verraten: Während euch der neue Trainer bisher überzeugt hat, konnte das sein verlängerter Arm auf dem Platz nicht. Außerdem gibt es eine klare Tendenz, wer einen neuen Vertrag vorgelegt bekommen soll.

Hier geht's zur Auswertung:

Welche Note gibst du der bisherigen Performance von Didi Kühbauer?

Klare Sache, Didi Kühbauer hat sich für seine ersten Wochen als Rapid-Trainer ein durchaus akzeptables "Gut" erarbeitet. 42 Prozent der User bewerten die Leistung des Ex-Profis mit einem Zweier. Zum "Sehr Gut" (19 Prozent) fehlt dann doch einiges, mehr Umfrage-Teilnehmer tendierten eher zu einem Befriedigend (27 Prozent).


Hat sich der Trainerwechsel bereits ausgezahlt?

In dieser Hinsicht gibt es eine klare Meinung! Goran Djuricin gegen Dietmar Kühbauer zu tauschen, war laut eurer Ansicht die richtige Entscheidung und hat sich für den SK Rapid bereits jetzt nach knapp sechs Wochen ausgezahlt. Das bestätigen 72 Prozent jener, die abgestimmt haben.



Die Spieler lieben das 4-2-3-1. Welches System würdest du am liebsten sehen?

Auch in puncto System für die Zukunft gibt es eine klare Tendenz. Ihr wollt den SK Rapid in einem 4-4-2-System mit zwei Viererketten und vor allem mehr Mut zum Risiko mit zwei Stürmern sehen. 39 Prozent sind dafür, dahinter befinden sich die Variante 4-3-3 (20 Prozent) und auch das gewohnte 4-2-3-1 hat Fans (17 Prozent). Keine Befürworter hat ein 4-1-4-1 (4 Prozent), auch einer Dreierkette steht die Mehrheit skeptisch gegenüber (14 Prozent).


Wo siehst du noch Rapids größte Schwäche?

Bei den bisherigen Schwachstellen Rapids gehen die Meinungen auseinander. Als größtes Problem sieht die Community jedoch die falsche Einstellung, gleich 26 Prozent vertreten diese Meinung. Auch körperliche Defizite (17 Prozent) und schlicht und einfach fehlende Qualität (16 Prozent) werden angeprangert. Auch Sportchef Fredy Bickel wird die falsche Kaderzusammenstellung (16 Prozent) angekreidet. Mentale Blockade und Druck aus dem Umfeld lassen die User kaum gelten, schon gar nicht die Trainerwahl (1 Prozent).


Wie bewertest du die Arbeit der Vereinsführung unter Michael Krammer?

Eine interessante Frage, schließlich steht Präsident Michal Krammer auf der einen Seite für den wirtschaftlichen Aufschwung dank neuem Stadion, zum anderen aber wird ihm und der Vereinsführung fehlende sportliche Kompetenz vorgeworfen, die zu Fehlentscheidungen führte. Euer Urteil: Der Mittelweg, eine solide Drei - Befriedigend. Die Leute tendieren aber eher zum Genügend (28 Prozent) und Nicht Genügend (19 Prozent) als zu einer besseren Note.



Ist Stefan Schwab der richtige Kapitän und Nachfolger von Steffen Hofmann?

Das wird Stefan Schwab wohl nicht gerne hören. 53 Prozent der User sehen den aktuellen Rapid-Kapitän nicht als den richtigen Schleifenträger und Nachfolger von Steffen Hofmann. 27 Prozent trauen ihm zumindest in späterer Zeit diese Rolle zu und meinen, dass er NOCH nicht soweit sei.


Wer wäre deine Wahl als Rapid-Kapitän?

Wenn nicht Schwab als Kapitän, wer dann? Einer nützt derzeit die Gunst der Stunde, seine wichtigen Tore und seinen Status: Mario Sonnleitner. Gleich 52 Prozent sehen den Steirer als den perfekten Captain für Rapid. Ansonsten werden noch Richard Strebinger (20 Prozent) und eben doch Schwab (10 Prozent) Chancen auf dieses Amt eingeräumt. Auch Christopher Dibon hat einen hohen Stellenwert (9 Prozent).


Ist Andrija Pavlovic der gesuchte Knipser?

Zwei Treffer beim Cup-Aufstieg gegen den WAC und auch sonst viel Einsatz und gute Ansätze. Allerdings fehlen in der Bundesliga noch die Tore. Trotzdem habt ihr eine positive Meinung von Andrija Pavlovic. Ihr seid jedoch eher skeptisch, ob er ein richtiger Knipser wird. 52 Prozent zeugen nicht von Überzeugung.


Wie zufrieden bist du mit den Performances von Rückkehrer Deni Alar?

In dieser Hinsicht sind sich viele Experten einig. Rapid und Deni Alar? Das passt (noch) nicht. Auch in der zweiten grün-weißen Ära kommt der Stürmer nicht so richtig zur Geltung. Von den Usern erhält er ein glattes Nicht Genügend, setzen. 36 Prozent bewerten Alar mit dieser Note, 34 Prozent tendieren zu einem Genügend. So oder so zu wenig für einen Stürmer dieses Kalibers, der einen Vierjahresvertrag bei den Hütteldorfern besitzt.


Sollte Mario Sonnleitners auslaufender Vertrag verlängert werden?

Dass Mario Sonnleitner noch bei Rapid ist, ist seiner eigenen Hartnäckigkeit zuzuschreiben. Denn unter Andreas Müller hätte er schon gehen sollen, trotzte der Tribüne und kämpfte sich zurück. Auch dazwischen gab es schwierigere Zeiten, doch der Steirer bekannte sich immer zu Rapid. Nach seinen aktuellen Toren ist er Fan-Liebling Nummer 1. 86 Prozent votieren für eine Vertragsverlängerung des Abwehrrecken.



Welcher Neuzugang hat dich bisher am meisten überzeugt?

Ihr habt einen Neuzugang ganz klar hervorgehoben: Christoph Knasmüllner (57 Prozent). Trotz fehlender Spielpraxis nach einem halben Jahr in England musste er bei Rapid sofort funktionieren. 17 Torbeteiligungen (7 Tore, 10 Assists) in 22 Pflichtspielen können sich sehen lassen, ein bisschen fehlt noch die Konstanz. Wer euch von den Neuen sonst noch überzeugt hat? Am ehesten noch Marvin Potzmann (16 Prozent) und Andrei Ivan (13 Prozent).


Welcher Neuzugang hat dich bisher am meisten enttäuscht?

Auch hier gibt es ein klares Votum, die Situation des Neo-Stürmers haben wir bereits extra abgehandelt. Von Deni Alar erwartet ihr einfach viel mehr, für 51 Prozent ist er die Enttäuschung unter den Neuzugängen. Dahinter folgen Abwehrspieler Mateo Barac (25 Prozent) und der Barcelona-Neuzugang Jeremy Guillemenot (11 Prozent), der bisher kaum Chancen bekam.


Erreicht Rapid die K.o.-Phase der Europa League?

Bei dieser Abstimmung sei angemerkt, dass die Trend-Umfrage vor dem 0:0 im Duell mit Villarreal startete, eine Tendenz war trotzdem klar ersichtlich. 73 Prozent glauben nicht daran, dass Rapid auch im Frühjahr international vertreten sein wird.


Erreicht Rapid die Top 6 und somit das Meister-Playoff?

Überzeugt sind die User hingegen davon, dass Rapid noch unter die besten Sechs in der Liga rutscht und damit im Frühjahr im Meister-Playoff spielt. Keine einfache Aufgabe, doch 79 Prozent glauben, dass dieses Ziel unter Neo-Trainer Kühbauer erreicht werden kann.


Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid: Dejan Ljubicic verlängert vorzeitig seinen Vertrag

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare