Klagenfurt geht trotz Kantersieg leer aus

 

Austria Klagenfurt geht trotz eines 6:1-Heimsieges am letzten Spieltag der HPYBET 2. Liga gegen Wacker Innsbruck im Titelrennen leer aus. Im Fernduell mit der SV Ried zieht man letztlich wegen der schlechteren Tordifferenz den Kürzeren.

Die Hausherren sind in der ersten Halbzeit die bemühtere Mannschaft. Es dauert allerdings bis kurz vor Ende des ersten Durchgangs, um in Führung zu gehen - Florian Jaritz bringt Klagenfurt mit einem kontrollierten Schuss ins lange Ecke in Front (43.).

Zu Beginn der zweiten Hälfte trumpft zunächst Innsbruck mit einigen Möglichkeiten auf, allerdings erhöht Oliver Markoutz genau in dieser Phase auf 2:0 für Klagenfurt (51.). Zehn Minuten später belohnt sich Innsbruck dann aber doch für den eigenen Aufwand und erzielt durch Atsushi Zaizen den Anschluss (61.).

Danach zieht Klagenfurt allerdings eindrucksvoll davon - Tore von Benjamin Hadzic (69.), der per Fallrückzieher trifft, Okan Aydin (72.), ein verwandelter Elfmeter von Sandro Zakany (73.) und der zweite Treffer des Tages von Florian Jaritz (87.) reichen den Kärntnern letztlich jedoch nicht.

Klagenfurt schließt die Saison mit der gleichen Punkteanzahl (64 Pkt.) wie Meister SV Ried ab, muss aufgrund der geringeren Tordifferenz jedoch mit Platz zwei Vorlieb nehmen. Wacker Innsbruck beendet die Liga auf dem sechsten Rang (44 Pkt.).

Ergebnisse >>>

Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

HPYBET 2. Liga: Ronivaldo zum Spieler der Saison gekürt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare