Umbruch! Young Violets verabschieden acht Spieler

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach einer enttäuschenden Premieren-Saison in der HPYBET 2. Liga mit Platz 13 geht der Umbruch bei den Young Violets Austria Wien munter weiter.

Wie der Verein bekannt gibt, trennen sich die "Jungveilchen" gleich von acht Spielern! Alexander Frank, Marko Pejic, Florian Hainka, Toni Vastic, Stefan Sulzer, Ali Sahintürk, Caleb Mikulic und Muhammed Okunakol verlassen die Young Violets in diesem Sommer.

Während es Mikulic in seine Heimat Australien zurückzieht, wechselt Okunakol in die Regionalliga Ost zum ASK-BSC Bruck/Leitha. Torjäger Alexander Frank wird für die kommende Saison ebenfalls in die RLO an Meister ASK Ebreichsdorf verliehen.

"Der gesamte Klub bedankt sich bei diesen teils noch jungen Spielern für ihren Einsatz für Austria Wien in den letzten Jahren. Die meisten waren schon 2017/18 dabei, als der wichtige Aufstieg in die 2. Liga gelungen ist und alle haben ihren Teil dazu beigetragen, dass die Young Violets heuer den Klassenerhalt geschafft haben und damit auch in der kommenden Saison zweitklassig spielen werden", so Sportdirektor Ralf Muhr.

Am überraschendsten kommt wohl der Abschied von Frank, er erzielte in den vergangenen Jahren in 169 Spielen für die ehemaligen Austria Amateure und nunmehrigen Young Violets 93 Tore, zudem kam er auch neunmal für die Kampfmannschaft in der Bundesliga und dem ÖFB-Cup zum Einsatz.

Sechs Neuzugänge

Neben den Abgängen haben die Young Violets aber auch schon einige Neuzugänge. Neben Patrick Wimmer (18 Jahre), der vom SV Gaflenz zu den Wienern stößt, sowie Matthias Braunöder (17) und Armand Smrcka (16), die kürzlich ihre ersten Profiverträge unterzeichneten, werden auch Stefan Radulovic (17), Marko Dijakovic (17) und Josef Pross (17) in den Kader befördert.

Zudem übernimmt zur neuen Saison mit Trainer Harald Suchard auch ein neuer Mann auf der Betreuerbank.

Textquelle: © LAOLA1.at

SK Sturm: Warum heißt Nestor El Maestro eigentlich "El Maestro"?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare