BW-Linz-Coach Brunmayr über Ried-Interesse

BW-Linz-Coach Brunmayr über Ried-Interesse
 

Die Winterpause in der 2. Liga war auch von der Trainersuche von Bundesligist SV Ried beeinflusst.

Verschiedene Kandidaten aus der zweithöchsten Spielklasse waren im Kandidatenkreis - das Rennen machte schlussendlich Ex-FAC-Trainer Miron Muslic, der seit 1. Jänner die Verantwortung bei den Innviertlern trägt.

Neben Muslic stand auch Blau-Weiß-Linz-Trainer Ronald Brunmayr auf der sechs Namen umfassenden Shortlist. Bei LAOLA1 erklärt der Ex-Ried-Akteur, was tatsächlich an den Gerüchten dran war, und wieso er nach wie vor Übungsleiter bei den Linzern ist.

<<<BW Linz - FC Liefering, Freitag, 19. Februar, 18:30 Uhr im LIVESTREAM>>>

"BW Linz das beste Paket für mich"

Wenige Tage nach dem 4:2-Sieg gegen die Young Violets im ersten Spiel nach der Winterpause stellt Brunmayr klar, dass er auch seine nähere Zukunft in Linz sieht.

"Ich hätte im Winter die Chance gehabt, mich zu verändern. Die habe ich nicht wahrgenommen, weil ich glaube, dass Blau-Weiß Linz das beste Paket für mich ist, wo ich mich wohl fühle und mich gemeinsam mit der Mannschaft entwickeln kann", macht der Trainer klar, dass er auch bei sich selbst noch Verbesserungspotenzial ortet.

Auf die LAOLA1-Nachfrage, ob es sich beim interessierten Verein um die SV Ried handelte, sagt Brunmayr: "Ja, es war eine Anfrage da. Wir haben uns auch zu einem Hearing getroffen, bei dem sich aber gezeigt hat, dass es zum aktuellen Zeitpunkt aus diversen Gründen nicht passt."

Ausland reizvoll, aber in weiter Ferne

Nachdem es vor knapp zwei Jahren fast deutsche Bundesliga statt 2. Liga geheißen hätte, bleibt das Ausland für Brunmayr reizvoll, auch wenn er sagt, "aktuell kleinere Brötchen zu backen".

Allerdings wäre Brunmayr vor zwei Jahren beinahe mit Oliver Glasner als Co-Trainer nach Wolfsburg gewechselt, ein Engagement kam damals aber bekanntlich nicht zustande.

Um sich für zukünftige Interessenten als Cheftrainer ins Blickfeld zu rücken, gelte es "einfach Erfolg zu haben", denn, "wenn man Erfolg hat, kommen die Anfragen automatisch".

Erfolg hat er beim aktuellen Tabellen-Dritten aus Linz, dem er sich mit voller Kraft widmen möchte. "Was Übermorgen ist, weiß man im Fußball sowieso nie".

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..