Stefan Kraft landet erneut am Podest

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Weltcup-Leader Stefan Kraft segelt nach dem Heimsieg am Kulm erneut aufs Podest.

Der Salzburger landet auf der Normalschanze in Rasnov (Rumänien) bei 98 und 97,5 Metern und belegt nur 0,2 Punkte hinter dem Deutschen Stephan Leyhe den dritten Rang. Krafts erster Verfolger im Rennen um den Gesamtweltcup, Karl Geiger, fixiert mit zwei Sprüngen auf 100 Meter und 5,6 Punkten Vorsprung den deutschen Doppelsieg.

Mit Philipp Aschenwald erreicht ein weiterer ÖSV-Adler als Siebter (-18,8 Pkt.) ein Top-10-Ergebnis. Außerdem sammeln Daniel Huber auf Platz 13, Gregor Schlierenzauer als 17. und Michael Hayböck (30.) Weltcup-Punkte.

Im Gesamtweltcup bleibt Stefan Kraft mit 98 Punkten Vorsprung auf Geiger in Führung. Am Samstag (13:00 Uhr) folgt der zweite Einzelbewerb.

Mit seinem bereits zwölften Podestplatz der Saison stellte Kraft aber einmal mehr seine beeindruckende Konstanz auf höchstem Niveau unter Beweis. Sein Vorsprung auf Geiger im Gesamtklassement wurde zwar geringer, das Duo liegt nun aber deutlicher vor dem drittplatzierten Japaner Ryoyu Kobayashi, der in Rumänien nicht am Start ist.

Dem Japaner fehlen bei noch sieben ausstehenden Konkurrenzen bereits 288 Zähler auf Kraft, Geiger liegt 190 vor ihm. Tournee-Sieger und Weltmeister Dawid Kubacki kommt am Freitag nicht über Rang acht hinaus und rangiert deshalb weiterhin hinter Kobayashi.

"Vielleicht knacke ich ihn auf einer kleinen Schanze auch noch, aber ich bin mit meinen Sprüngen sehr zufrieden", meint Kraft, der bei den vorangegangenen Normalschanzen-Bewerbe in Val di Fiemme beide Male Zweiter hinter Geiger gewesen war.

Zum Weltcupstand 2019/20>>>>

Textquelle: © LAOLA1.at

Austria: Ogris-Kritik an Kratschmer: "Er kennt sich nicht aus!"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare