ÖSV in Bischofshofen top! Aschenwald vergibt Sieg

ÖSV in Bischofshofen top! Aschenwald vergibt Sieg Foto: © GEPA
 

Die ÖSV-Adler setzen beim Weltcup-Springen in Bischofshofen ein deutliches Ausrufezeichen, verpassen aber knapp den Tagessieg.

Philipp Aschenwald führt mit einem Sprung auf 139 Meter zur Halbzeit, fällt jedoch als Letzter auf dem Bakken noch auf Rang fünf zurück. Den Sieg sichert sich der Halbzeit-Vierte Marius Lindvik aus Norwegen ebenfalls mit einem Satz auf 139 Meter vor seinem Landsmann Halvor Egner Granerud (-4,0).

Auf Rang drei und damit auf dem Podest findet sich der erste Österreicher wider: Jan Hörl verbessert sich noch von Rang sechs auf drei (-6,0). Tournee-Champion Ryoyu Kobayashi (JPN/-9,4) muss sich diesmal mit Rang vier begnügen.

Die mannschaftlich starke Leistung der Österreicher zeigt sich mit Rang 5 für Aschenwald, Rang 6 für Bischofshofen-Tournee-Tagessieger Daniel Huber, Rang 10 für Daniel Tschofenig, Rang 11 für Manuel Fettner und Rang 12 für Clemens Aigner. Damit landen sechs ÖSV-Skispringer unter den Top 12, was schon lange nicht mehr der Fall war. Stefan Kraft wird 17.

Am Sonntag steht abermals in Bischofshofen noch ein Teamspringen auf dem Programm - Cheftrainer Andreas Widhölzl hat nach dem heutigen Springen die Qual der Wahl, legt sich aber auf Hörl, Fettner, Aschenwald und Huber als Starter fest.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..