Kriechmayr gewinnt auch Super-G in Courchevel

Kriechmayr gewinnt auch Super-G in Courchevel Foto: © GEPA
 

Perfekter Saisonabschluss für Vincent Kriechmayr!

Der Oberösterreicher gewinnt beim Weltcup-Finale in Courchevel nach der Abfahrt auch den Super-G und macht damit das Speed-Double perfekt.

Doppel-Weltmeister Kriechmayr liefert mit Startnummer drei eine fehlerfreie Fahrt ab, das Risiko im Zielhang wird mit einer famosen Bestzeit und seinem bereits 12. Weltcup-Erfolg belohnt. Gesamtweltcup-Gewinner Marco Odermatt kommt ihm zwischenzeitlich nahe, im Ziel weist der Schweizer als Zweiter aber 0,53 Sekunden Rückstand auf den Oberösterreicher auf.

Das Podest komplettiert mit Gino Caviezel ein weiterer Schweizer (+0,75).

Aleksander Aamodt Kilde, der bereits im Vorfeld die Super-G-Kugel fixiert hatte, wird im letzten Speed-Rennen des Winters Vierter (+0,88).

Kriechmayr überholt Mayer

Der Norweger gewinnt die Disziplinen-Wertung klar mit 128 Punkten Vorsprung auf Odermatt, Kriechmayr schiebt sich mit seinem Rennsieg noch an Matthias Mayer vorbei auf Rang drei. Weltcup-Stände >>>

Für den 30-jährigen Kriechmayr - Österreichs aktueller Sportler des Jahres - ist es bei der WM-Generalprobe in Frankreich der dritte Saisonsieg bzw. sein insgesamt siebenter in einem Weltcup-Super-G. Im Vorjahr hat der Doppel-Weltmeister die Spezialwertung gewonnen.

Mayer mit schwerem Fehler

Olympiasieger Mayer, in dieser Saison im Super-G drei Mal auf dem Podest, hat nach einem schweren Fehler im Schlussteil keine Chance und wird mit 1,89 Sekunden Rückstand Zwölfter.

Gleich dahinter landet Raphael Haaser (+2,05), der erstmals bei einem Weltcup-Finale dabei ist. Daniel Danklmaier kommt nicht über Rang 16 (+2,17) hinaus.

Ergebnis des Herren-Super-G>>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..