Damen-Super-G in Garmisch verschoben

Damen-Super-G in Garmisch verschoben Foto: © GEPA
 

Die Ski-Damen müssen noch eine Nacht auf ihr letztes Weltcup-Rennen vor der Ski-WM in Cortina d'Ampezzo warten. Wegen Nebels über der Kandahar-Strecke muss der Super-G auf Montag verschoben werden.

Schon am Sonntag wurde die Startzeit von 11 Uhr immer wieder nach hinten verschoben. Die Startzeit für Montag ist mit 10:50 Uhr festgelegt.

Für die Ski-Damen geht es damit am Montag in Garmisch-Partenkirchen ein letztes Mal vor der Ski-WM um Weltcup-Punkte.

Lokalmatador Felix Neureuther, als TV-Experte im Einsatz, war nach einer Besichtigungs-Fahrt am Sonntag nicht optimistisch. "Oben ist es schön, dann hängt aber der Nebel schon ziemlich drin. Ab dem Eishang sieht man einfach nix - das wäre im Moment viel zu gefährlich", sagte der Deutsche noch bevor die Verschiebung fixiert wurde. "Ich glaube, heute wird es schon zach. Dass der Nebel rausgeht, wird schon sehr schwierig. Es wäre jammerschade. Das OK hat es hier so super hinbekommen - wenn sie dafür nicht belohnt würden, wäre es sehr schade."


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..