Blitz-Comeback: Goggia bei Finale dabei

Blitz-Comeback: Goggia bei Finale dabei Foto: © GEPA
 

Das Blitz-Comeback nimmt Formen an: Sofia Goggia will nur knapp sechs Wochen nach einem Schienbeinkopf-Bruch wieder im Weltcup starten.

Nach Trainings mit dem italienischen Team reist die 28-Jährige zum Weltcup-Finale nach Lenzerheide und wird das Abfahrtstraining bestreiten. Das teilte der italienische Verband am Sonntag mit. Nachdem die Ärzte am Mittwoch Grünes Licht gaben, absolvierte Goggia in den vergangenen Tage "Härtetest" in Livigno - offensichtlich positiv.

Die vierfache Saisonsiegerin will nicht zusehen, wie ihr die kleine Kristallkugel vielleicht doch noch von Corinne Suter oder Lara Gut-Behrami entrissen wird.

Schweizerinnen in Schlagdistanz

In der Disziplinwertung liegt sie trotz ihrer Zwangspause nach wie vor an der Spitze, sie hat 70 Punkte Vorsprung auf die Schweizerin Corinne Suter und 97 auf deren Landsfrau Lara Gut-Behrami. Mit einem achten Rang würde die Italienerin aus eigener Kraft die Kugel fixieren.

Goggia hatte Ende Jänner in Garmisch-Partenkirchen bei einem Sturz neben der Piste eine Fraktur des Schienbeinkopfes im rechten Knie erlitten und daraufhin die Heim-WM in Cortina d'Ampezzo im Februar verpasst. Zuvor hatte sie vier der ersten fünf Saison-Abfahrten gewonnen.

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..