Tschechien überrascht Russland

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Im vierten Spiel der Eishockey-Weltmeisterschaft in Dänemark muss Russland die erste Niederlage hinnehmen: Die Sbornaja verliert gegen Tschechien 3:4 nach Overtime.

Die frühe Führung durch Nesterov (2.) wird von Krejci (15.) und Jaskin (19.) noch im ersten Drittel gedreht. Grigorenko (21.), Pastrnak (25.) und Barabanov (26.) sorgen für einen turbulenten Auftakt ins Mitteldrittel, es bleiben in der regulären Spielzeit aber die letzten Tore.

In der Overtime trifft erneut Pastrnak (64.) mit einem Schuss aus dem Hintertorraum gegen das Bein des Gegenspielers zum Sieg.

Damit verpasst Russland die erneute Übernahme der Führung in Gruppe A, diese haben die makellosen Schweden inne - die Sbornaja folgt zwei Punkte dahinter. Tschechien sammelt zwei wichtige Zähler im Kampf ums Viertelfinale, ist als Fünfter aber noch einen Punkt hinter der Slowakei platziert.

McDavid-Festspiele gegen Norwegen

In Gruppe B hat Kanada keine Mühe mit Norwegen und gewinnt 5:0.

Drei Treffer steuert Connor McDavid (2., 16., 29.) bei, zwei Bo Horvat (13.,43.).

Die Ahornblätter liegen nach Punkten gleichauf mit den USA an der Spitze, allerdings hat der Erzrivale das direkte Duell am ersten Spieltag nach Overtime gewonnen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Eishockey-WM: Slowakei besiegt auch Frankreich

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare