München folgt Liberec ins Salute-Finale

München folgt Liberec ins Salute-Finale Foto: © GEPA
 

Der Red Bulls Salute - dieses Jahr wieder in Kitzbühel - ist im Vorbereitungsprogramm auf die neue Eishockey-Saison in Österreich mittlerweile ein Fixpunkt. Der Auftakt misslingt den Gastgebern aber völlig. Red Bull Salzburg unterliegt dem tschechischen Top-Klub Bili Tygri Liberec klar mit 0:5.

Schon nach 61 Sekunden geht Liberec durch Vlach (2.) in Führung. Kurz nach Beginn des zweiten Drittels legt Klepis (24.) das 2:0 nach. Im dritten Abschnitt wird es früh deutlich. Filippi schnürt binnen weniger Minuten seinen Doppelpack (41., 44.), nach 45 Spielminuten schießt Griger Liberec endgültig ins Finale.

Im zweiten Duell setzt sich Red Bull München mit 4:1 gegen den HC Kosice durch. Ehliz (7.) und Blum (20.) bringen den zweiten RB-Klub im ersten Drittel voran, Romancik bringt die Slowaken in der 46. Minute wieder heran. Smith (56.) und Tiffels (58.) fixieren den Final-Einzug des DEL-Vereins.

Am Sonntag steigt das kleine Finale zwischen Salzburg und Kosice ab 15:00 Uhr (LIVE-Stream>>>), das Spiel um den Titel zwischen Liberec und München gibt es ab 19:00 Uhr (LIVE-Stream>>>).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..