Islanders schalten Raffls Flyers aus

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Für Michael Raffl und seine Philadelphia Flyers ist die NHL-Saison vorbei.

Das Team des Kärntners muss sich in der 2. Playoff-Runde der Eastern Conference im alles entscheidende 7. Match der "Best of Seven"-Serie den New York Islanders klar mit 0:4 geschlagen geben. Während Islanders-Goalie Thomas Greiss seinen Kasten mit 16 Saves sauber hält, treffen Scott Mayfield (10.) und Andy Greene (14.) in Toronto im Anfangsdrittel für die New Yorker. Nelson Brock sorgt in der 32. Minute für die Vorentscheidung, ehe Anthony Beauvillier (54.) den ersten Einzug ins Conference-Finale seit 1993 endgültig fixiert. Dort wartet ab Montag Tampa Bay Lightning, gespielt wird in Edmonton.

Raffl erhält 10:56 Minuten Eiszeit.

Textquelle: © LAOLA1.at

Scouting-Entwicklung von NHL-Hoffnung Thimo Nickl im Rückblick

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare