Washington verliert ohne Raffl in Boston

Washington verliert ohne Raffl in Boston Foto: © getty
 

Die Washington Capitals (29-13-4) verlieren in der NHL in Abwesenheit von Legionär Michael Raffl mit 3:6 (1:2, 2:3, 0:1) bei den Boston Bruins (25-12-6).

Dabei drehen die Hauptstädter einen 0:2-Rückstand - Bergeron (13.) und Krejci (14.) bringen Boston in Front - sogar in eine zwischenzeitliche Führung. Oshie schnürt erst einen Doppelpack (20., 24./PP), Mantha (25./PP), der wie Raffl zur Trade Deadline kam, trifft auch in seinem vierten Spiel in Folge für die Capitals und besorgt das 3:2.

Die Bruins drehen jedoch noch im zweiten Abschnitt die Partie zu ihren Gunsten. Marchand (27.) erzielt den Ausgleich, Krejci (37.) und Bergeron (38.) stellen die Weichen auf den vierten Sieg en suite. Marchand (59./EN) darf wie seine Teamkollegen ebenfalls nochmal zum Jubel abdrehen und zeichnet sich für den 6:3-Endstand verantwortlich.

In der East Divison bleibt Washington (62 Punkte) an der Tabellenspitze, die Bruins (56) haben den vierten und letzten Playoff-Platz inne.

Die Philadelphia Flyers (20-18-7) müssen sich den NY Islanders (28-13-4) in der Verlängerung 1:0 geschlagen geben. Nach torloser regulärer Spielzeit lässt Nick Leddy die Gäste nach 2:23 Minuten der Overtime jubeln. Raffls Ex-Klub liegt nur noch an 6. Stelle der East Division, auf die viertplatzierten Bostoner fehlen bereits fünf Siege.

Die New York Rangers (23-16-5) setzen sich bei den New Jersey Devils (14-25-6) mit 5:3 durch. Schlusslicht Buffalo Sabres (12-26-7) feiertgegen die drittplatzierten Pittsburgh Penguins (28-14-3) einen 4:2-Erfolg.

Canucks gewinnen bei Comeback

Die Vancouver Canucks (17-19-3) feiern gegen die Toronto Maple Leafs (28-12-5) einen 3:2-Sieg nach Verlängerung. Die Canucks waren aufgrund des Covid-19-Protokolls der NHL 25 Tage außer Gefecht gesetzt.

Hauptverantwortlich für den Sieg ist Bo Hrovat, der nicht nur den 1:2-Anschlusstreffer erzielt, sondern nach dem Assists zum 2:2 durch Nils Hoglander auch den Siegtreffer nach 1:19 Minuten der Verlängerung besorgt. William Nylander (4.) und Auston Metthews (35.) hatten den Leader der North Division 2:0 in Führung geschossen.

In der West Division feieren die Vegas Golden Kknights (31-11-2) einen 5:2-Erfolg über die Anaheim Ducks (14-25-7).


Die NHL im Überblick >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..