Siege für Bruins, Canadiens, Wild und die Knights

Siege für Bruins, Canadiens, Wild und die Knights Foto: © getty
 

Desolate Vorstellung der Anaheim Ducks (14-24-7) im Heimspiel gegen die Vegas Golden Knights (30-11-2). Die Gäste verbuchen 51:16 Torschüsse und siegen unangefochten 4:0.

William Karlsson (21.), Chandler Stephenson (25.), Nicolas Roy (40.) und Brayden McNabb (49.) erzielen beim fünften Sieg der Golden Knights in Serie die Tore. Damit bleiben die Golden Knights an Division-Leader Colorado Avalanche (30-9-4), dem aktuell punktebesten Team der NHL dran.

Minnesota Wild (26-13-3) verteidigt mit dem 3:2-Heimerfolg gegen die San Jose Sharks Platz drei in der West-Division hinter Colorado und Vegas. Beim 16. Heimsieg der Saison erzielen Nick Bonino (10.), Mats Zuccarello (23.) und Zach Parise (24.) die Tore für das Team des leider weiter rekonvaleszenten Vorarlbergers Marco Rossi.

Montreal Canadiens stoppen Erfolgslauf der Calgary Flames

Die Montreal Canadiens (19-13-9) beenden die drei Spiele andauernde Siegesserie der Calgary Flames (19-22-3) mit einem 2:1-Heimsieg.

Spieler des Abends ist Tyler Toffoli (30., 56.), dem die Saison-Tore 20 und 21 gelingen. Für die Gäste erzielt Elias Lindholm (47.) den Ehrentreffer.

In der East Division fertigen die Boston Bruins (24-12-6) die New York Islanders (27-13-4) mit 3:0 ab. David Pastrnak (20.), Taylor Hall (21.) und Curtis Lazar (59.) bauen mit ihren Treffern ihre Statistik in der Torschützenliste aus.

Michael Raffl kehrt mit den Capitals nach Philadelphia zurück

Michael Raffl - in Washington trägt der Kärntner die Nummer 17 anstelle der 12 bei den Flyers - gastiert heute Abend mit den Capitals bei seinem Ex-Klub in Philadelphia.

Eine Rückkehr der anderen Art feiern die Vancouver Canucks, nachdem das Team aus der kanadischen Olympia-Metropole seit 24. März eine Zwangspause wegen Corona-Fällen einlegen musste. Für Sonntag und Dienstag sind Spiele der Canucks gegen die Toronto Maple Leafs geplant. 26 Canucks-Mitglieder, darunter 22 Spieler, waren positiv auf Covid-19 getestet worden.

Dafür müssen nun für die Colorado Avalanche pausieren, die Freitag-Partie des NHL-Leaders gegen die Los Angeles Kings sowie zwei folgende wurden wegen eines positiven Tests einer Person verschoben.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..