Siege für Canadiens, Islanders, Blues und Hawks

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die NHL wartet in der Nacht auf Sonntag mit überraschenden Ergebnissen auf. Der Erfolgslauf der Spitzenreiter Bruins und Maple Leafs ist gestoppt.

Toronto (11-3-1) unterliegt im Heimspiel nach 1:0-Führung gegen die Montreal Canadiens (9-4-2) mit 1:2. Mitchell Marner (4.) schießt das Team mit den meisten Punkten der Liga früh zum 1:0. Den Assist liefert der 23-jährige US-Amerikaner Auston Matthews, der damit neun Spiele in Folge (9 Tore, 3 Vorlagen) punktet. Da er gegen die Oilers (22.1.) nicht zum Einsatz kam dauert seine Serie an Spielen, in denen er punktet, bereits 16 Partien (11 Tore, 5 Assists) an.

Tyler Toffoli (47.) und Brendan Gallagher (57.) ist das egal, sie drehen das Spiel spät zugunsten der Gäste aus Montreal.

Auch der Verfolger der Maple Leafs kassiert eine Niederlage. Die Boston Bruins (10-2-2) unterliegen bei den New York Islanders (6-4-3) mit 2:4 und fahren damit nach zehn Partien, in denen sie stets punkteten, ohne Zähler vom Eis.

Brad Marchand (9.) und Patrice Bergeron (37.) treffen für die Bruins. Jean-Gabriel Pageau (12., 55/SH), Jordan Eberle (16.) sowie Mathew Barzal (46./PP) erzielen die Treffer für die siegreichen Islanders im Nassau Coliseum und bescheren damit ihrem General Manager Lou Lamoriello den 1.300. NHL-Sieg. Damit ist der 78-jährige US-Amerikaner die Nummer drei unter den GM. David Poile (Nashville Predators, Washington Capitals) hält bei 1.421 Siegen, Glen Sather (NY Rangers und Edmonton Oilers) steht bei 1.319 Siegen.

Die Vancouver Canucks setzen sich gegen die Calgary Flames mit 3:1 durch und die Dallas Stars unterliegen im Heimspiel den Carolina Hurricanes mit 3:4 im Penaltyschießen. Die Ottawa Senators siegen bei den Winnipeg Jets mit 2:1.

Die Vegas Golden Knights feiern bei den San Jose Sharks einen 3:1-Erfolg und auch Tampa Bay Lightning jubelt mit dem 6:1 bei den Florida Panthers über einen Sieg auf fremdem Eis..

Über einen 4:2-Erfolg freuen sich die Detroit Red Wings bei den Nashville Predators und die Chicago Blackhawks setzen sich gegen die Columbus Blue Jackets mit 3:2 in der Verlängerung durch. Den Siegtreffer erzielt Alex DeBrincat (Bild) nach 35 Sekunden der Overtime. Mit 5:4 in der Overtime setzen sich die St. Louis Blues bei den Arizona Coyotes durch. Mike Hoffman trifft nach 1:49 Minuten der Verlängerung.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..