Arizona verliert gegen Edmonton erst im Shootout

Arizona verliert gegen Edmonton erst im Shootout Foto: © getty
 

Michael Grabner muss sich mit den Arizona Coyotes (14-8-3) vor Heim-Publikum den Edmonton Oilers (16-7-3) erst im Shootout mit 3:4 (11:1, 2:1, 0:1, 0:0) geschlagen geben.

Der Kärntner kehrt nach kurzer Verletzungspause im Duell mit dem Spitzenreiter der Western Conference aufs Eis zurück und leistet den Assist zum zwischenzeitlichen 2:2 durch Christian Fischer (32.). In der 34. Minute trifft Vinnie Hinostroza sogar zur Führung der Gastgeber, doch Markus Grandlund (54.) schießt Edmonton im Schlussdrittel in die Overtime, die torlos verläuft.

Im Shootout wird Connor McDavid mit dem einzigen Tor zum Matchwinner der Oilers. Mit einem Assist in der regulären Spielzeit punktet der Superstar zum elften Mal in Folge.



Die Carolina Hurricanes (15-8-1) feiern einen 2:0-Erfolg bei den Detroit Red Wings (7-16-3).

Buffalo-Goalie Linus Ullmark wehrt beim 5:2-Sieg über die Florida Panthers (12-7-5) 43 Schüsse auf sein Gehäuse ab. Damit endet eine drei Spiele dauernde Niederlagen-Serie der Sabres (11-9-3).

Alle NHL-Ergebnisse und Tabellen >>>

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..