Flyers rehabilitieren sich nach 0:9 mit Sieg

Flyers rehabilitieren sich nach 0:9 mit Sieg Foto: © getty
 

Keine 24 Stunden nach dem 0:9 gegen die New York Rangers zittern sich die Philadelphia Flyers (15-10-3) am Donnerstag in der National Hockey League (NHL) bei den New York Islanders (19-8-4) zu einem 4:3-Erfolg.

Dabei steht der Sieg nach einer in Drittel zwei fixierten 3:0-Führung noch auf der Kippe, da die Gastgeber im Schlussabschnitt binnen 6:34 Min. ausgleichen. Doch Oskar Lindblom gelingt 2:22 Min. vor Schluss das Siegestor. Lindblom hatte die Flyers in der 23. Minute in Führung geschossen, Claude Giraux (31.) und Jakub Voracek (35.) auf 3:0 erhöht.

Der Kärntner Michael Raffl steht nicht im Flyers-Kader.

Sabres bleiben auch ohne Krueger auf Verliererstraße

Den Buffalo Sabres (6-19-4) bringt nach der Trennung von Coach Ralph Krueger auch die 13 kein Glück. So viele Spiele in Folge hat das Team nämlich nun verloren. Diesmal ist es ein 1:4 daheim gegen die Boston Bruins (16-8-4).

Bei den Siegern gelingt David Krejci mit dem ersten dreier Assists sein 700. Karrierepunkt. Buffalo hat seinen bisher letzten Sieg am 23. Februar gefeiert.

Einen starken Auftritt wiederum hatte Robby Fabbri für Nachzügler Detroit (10-17-4). Er erzielt beim 3:2-Sieg der Red Wings bei den Dallas Stars (9-10-7) alle drei Tore der Sieger.

Weitere NHL-Ergebnisse vom Donnerstag

Carolina Hurricanes - Columbus Blue Jackets 2:3 OT
Florida Panthers - Nashville Predators 1:2
New Jersey Devils - Pittsburgh Penguins 3:2
Tampa Bay Lightning - Chicago Blackhawks 4:2
Colorado Avalanche - Minnesota Wild 5:1
Edmonton Oilers - Winnipeg Jets 2:1
Anaheim Ducks - Arizona Coyotes 3:2 OT

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..