Coyotes weiter ohne Grabner - Blues verlieren

Coyotes weiter ohne Grabner - Blues verlieren Foto: © getty
 

Die Coyotes entfernen sich ohne ihren Stürmer Michael Grabner - der Kärntner spielte zuletzt am 30. Jänner und findet seither keinen Platz mehr im Kader - immer weiter von den Playoffs der national Hockey League.

Bei den Calgary Flames (36-26-7) unterliegt Arizona mit 2:3. Taylor Hall (2.) schießt die Gäste 1:0 in Führung, Carl Söderberg (31.) besorgt den 2:3-Endstand.

Bei den Flames leistet der US-Amerikaner Matthew Tkachuk die Vorarbeit zu allen drei Toren durch Gaudreau (6./PP), Brodie (7.) und Backlund (25.).

In der Pacific Division liegen die Coyotes nach der Niederlage gegen den Division-Rivalen fünf Punkte hinter den drittplatzierten Flames, im Wild-Card-Rennen der Western Conference fehlen zwei Zähler auf Vancouver und Winnipeg.

Siegesserie der St. Louis Blues reißt bei den Devils

Nach acht Siegen in Folge müssen sich die St. Louis Blues (40-18-10) bei den New Jersey Devils (27-28-12) mit 2:4 geschlagen geben.

Ausgerechnet bei den Devils, die seit mehr als sechs Jahren und zwölf Spielen keinen Sieg gegen die Blues einfahren konnten. Devils-Goalie Cory Schneider (31 Saves) wird zum Spieler des Abends gekürt. "Sie waren das bessere Team", gibt Craig Berube, Head Coach der Blues, die weiter die Western Conference anführen, zu.

NHL-Schlusslicht Detroit Red Wings (16-48-5) ringt die Chicago Blackhawks (31-29-8) mit 2:1 nieder und Nachzügler Anaheim Ducks (28-32-8) feiert einen 2:1-Heimsieg gegen die Toronto Maple Leafs (35-25-9).

Die Vancouver Canucks bezwingen Colorado Avalanche mit 6:3 und die Winnipeg Jets fertigen die Vegas Golden Knights mit 4:0 ab.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..