Caps besiegen Flyers - 100. Punkt für McDavid

Caps besiegen Flyers - 100. Punkt für McDavid Foto: © getty
 

Nur 24 Stunden nach der 2:4-Heim-Pleite gelingt den Washington Capitals (35-15-5) gegen die Philadelphia Flyers (24-23-8) die Revanche. Die Caps schaffen mit Michael Raffl wieder auf eigenem Eis einen glücklichen 2:1-Overtime-Sieg.

Bei 40:29-Torschüssen zugunsten der Capitals muss Washington bis 40 Sekunden vor der Schlusssirene warten, ehe die Verlängerung feststeht. Scott Laughton (44.) schießt die Gäste aus Philadelphia in Führung. Im Finish fährt der starke Caps-Goalie Craig Anderson vom Eis und mit einer herrlichen Kombination in der Überzahl trifft Lars Eller nach 59:20 Minuten zum Ausgleich.

In der Overtime gelingt Conor Sheary nach exakt vier Minuten mit seinem 14. Saisontreffer der 2:1-Erfolg. Washington liegt nach dem 40. Sieg im 55. Saisonspiel nur noch zwei Zähler hinter Division-Leader Pittsburgh. Die Penguins (37-16-3) behaupten mit einem 1:0 gegen die Buffalo Sabres (15-34-7) die Führung in der Ost-Division. Jeff Carter (22.) gelingt das Goldtor.

Zum Abschluss der Regular Season empfangen die Caps am Dienstag die Boston Bruins (32-15-7), die sich im Heimspiel den New York Rangers 4:5 geschlagen geben mussten.

Der Kärntner Raffl (16:42 Minuten auf dem Eis) verbucht zwei Torschüsse und feiert erstmals in der NHL einen Sieg gegen einen Ex-Klub, nachdem er bei seiner Premiere am Freitag noch als Verlierer vom Eis gefahren war.

Caps-Superstar Alex Ovechkin war beim Aufwärmtraining mit von der Partie, verzichtete nach seiner Verletzung und einigen Spielen Pause auf einen Einsatz in der Partie gegen die Flyers.

Connor McDavid schafft im 53. Saisonspiel den 100. Scorerpunkt

Beim 4:3-Sieg der Edmonton Oilers gegen die Vancouver Canucks gelingt Connor McDavid sein 100. Scorerpunkt der Saison. Der 24-jährige Kanadier verbucht im 53. Saisonspiel ein Tor und drei Assists und hält aktuell bei 32 Treffern und 68 Assists.

Damit ist er der erste Spieler seit 25 Jahren und der neunte in der NHL-Geschichte, der nach 53 Spielen die 100 Punkte schafft. Mario Lemieux (126) und Jaromir Jagr (101) - beide bei den Pttsburgh Penguins - schafften die Marke in der Saison 1995/96.

McDavid erreicht zum vierten Mal in einer Saison die 100-Punkte-Marke, 2018/19 benötigte er 66 Spiele, um am Ende seine Bestmarke von 116 Scorerpunkten (41 Tore, 75 Assists) zu schaffen.

Platz zwei in der Scorerliste der NHL behauptet sein deutscher Teamkollege Leon Draisaitl, der mit 30 Toren und 49 Assists klar hinter McDavid liegt.

Maple Leafs sichern sich den Sieg in der North Division

Mit einem 3:2-Erfolg gegen die Montreal Canadiens sichern sich die Toronto Maple Leafs (35-13-6) den Gewinn der North Division. In der Central Division besiegen die Nashville Predators auch dank zweier Treffer von Luke Kunin Spitzenreiter Carolina Hurricanes mit 3:1 und sichern sich einen Platz in den Playoffs. Für die fünftplatzierten Dallas Stars ist die Saison damit aber nach dem Grunddurchgang vorbei.

West-Leader Vegas Golden Knights gewinnt gegen die St. Louis Blues 4:1.

Weitere NHL-Resultate vom Samstag:

San Jose Sharks - Arizona Coyotes 4:5 n.V.
Los Angeles Kings - Colorado Avalanche 2:3
Minnesota Wild - Anaheim Ducks 4:3 n.V.
Columbus Blue Jackets - Detroit Red Wings 5:4 n.V.
Florida Panthers - Tampa Bay Lightning 5:1
New York Islanders - New Jersey Devils 5:1
Winnipeg Jets - Ottawa Senators 2:4

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..