Blackhawks feiern 4. Sieg unter Neo-Coach King

Blackhawks feiern 4. Sieg unter Neo-Coach King Foto: © getty
 

Einen besseren Trainereffekt hätten sich die Chicago Blackhawks (5-9-2) kaum wünschen können! Mit Neo-Coach Derek King jubelt man nach dem 4:2-Erfolg bei den Seattle Kraken (4-11-1) über den bereits vierten Sieg in Folge.

Seth Jones, der in der 16. Minute zur 1:0-Führung trifft, scort nicht nur im siebenten Spiel en suite, er darf sich zudem über seinen 300. Scorerpunkt seiner NHL-Karriere freuen.

Alex DeBrincat (23.) und Patrick Kane (46.) erhöhen für die Gäste auf 3:0, ehe Jared McCann (55./PP) und Yanni Gourde (59.) die Hausherren noch einmal hoffen lassen, doch Jake McCabe (Bild) macht 26 Sekunden vor dem Ende mit seinem Schuss ins leere Tor den Sack endgültig zu. Während Marc-Andre Fleury 31 Saves verbucht, kann Kraken-Goalie Philipp Grubauer nur 15 der 18 Schüsse auf sein Gehäuse abwehren.

Canucks treten auf der Stelle

Die Vancouver Canucks (5-10-2) kassieren hingegen die fünfte Niederlage in Folge. Die Kanadier müssen sich daheim Colorado Avalanche (7-5-1) mit 2:4 geschlagen geben.

Conor Garland (29.) und Tucker Poolman (42.) sorgen nach dem Führungstor von Mikko Rantanen (8./PP) zwar kurzfristig für die Führung der Gastgeber, doch Colorado zeigt sich im Powerplay eiskalt und holt sich durch Nazem Kadri (43./PP) und Cale Makar (44./PP) die Führung binnen einer Minute wieder zurück. Das Empty-Net-Tor von Gabriel Landeskog in der Schlussminute markiert den Endstand.

Lange auf das erste Tor warten musste man beim 2:0-Erfolg der Washington Capitals (10-2-5) bei den Los Angeles Kings (8-6-2). Garnet Hathaway wird mit seinem Tor 3:30 Minuten vor dem Ende, sowie seinem Treffer in der 59. Minute ins leere Tor zum Matchwinner der Hauptstädter.

Die NHL im Überblick >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..