Montreal Canadiens schreiben NHL-Geschichte

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Montreal Canadiens schreiben mit dem schnellsten Doppelpack aller Zeiten NHL-Geschichte.

Im Heimspiel gegen die Washington Capitals bringt Max Domi die Kanadier 21 Sekunden vor der Schluss-Sirene 5:4 in Führung, nur zwei Sekunden später sorgt Joel Armia mit dem Empty-Net-Goal für die endgültige Entscheidung.

Im Mittelpunkt steht auch Jungstar Jesperi Kotkaniemi: Der 18-jährige Finne erzielt seine ersten Tore für die Canadiens und ist damit der zweitjüngste Torschütze der Franchise-Geschichte.

Kotkaniemi bringt die Gastgeber schon in der 3. Minute nach Armia-Assist in Führung, 3:04 Minuten vor dem Ende besorgt der Finne mit seinem 2. Treffer den 4:4-Ausgleich.

Kotkaniemi: "Ein verrückter Tag"

"So einen lauten Zuschauer-Aufschrei habe ich noch nie zuvor in meinem Leben gehört", lacht Kotkaniemi nach der Partie, als er über seinen wichtigen Ausgleichs-Treffer spricht. "Es war ein ganz besonderer Moment für mich. Es hat Spaß gemacht, ein verrückter Tag."



Nicht nur Domi ist nach dem 6:4-Sieg gegen den regierenden Stanley-Cup-Champion von seinem neuen finnischen Teamkollegen begeistert: "Er hat sich das verdient. Ich kann es gar nicht erwarten, wie es bei ihm weitergeht. Er ist ein ganz besonderer Spieler und er wird diese Liga für eine lange, lange Zeit mit seinem Spiel bereichern."

Als besondere Belohnung bekommt Kotkaniemi den Puck überreicht, den er seiner Mutter mitbringen will. "Ich hoffe, dass sie jetzt gerade nicht weint, sondern glücklich ist", scherzt Kotkaniemi. Als er in einem Preseason-Spiel seinen ersten Treffer erzielte, brach seine Mutter in Tränen aus.

Red Wings siegen ohne Vanek

Die Detroit Red Wings setzen sich ohne den verletzten Thomas Vanek auf eigenem Eis gegen die New Jersey Devils mit 4:3 durch und fahren nach dem verpatzten Saisonstart den dritten Sieg in Folge ein.

Bereits seit vier Spielen ungeschlagen sind die New York Islanders. Gegen die Pittsburgh Penguins zittern sich die Isles zu einem 3:2-Erfolg im Shootout.

In einer kleinen Krise stecken hingegen die Buffalo Sabres, die nach dem 2:4 in Ottawa nun bereits seit drei Spielen sieglos sind.

Michael Raffl fehlt bei Flyers-Sieg in Los Angeles

Neben Vanek ist mit Michael Raffl auch ein 2. Österreicher in der NHL verletzt. Der Villacher verpasst den 5:2-Erfolg seiner Philadelphia Flyers bei den Los Angeles Kings.

Weiters spielten:

Anaheim-New York Rangers 2:3 nach Shootout
Edmonton-Chicago 4:0
Calgary-Colorado 6:5
St. Louis-Las Vegas 5:3
Tampa Bay-Nashville 1:4
Toronto-Dallas 1:2
Florida-Winnipeg 2:4

Textquelle: © LAOLA1.at

Admira-Duo fällt wochenlang aus

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare