Buffalo Sabres stellen Negativrekord auf

Buffalo Sabres stellen Negativrekord auf Foto: © getty
 

Die 2:5-Niederlage (1:2,0:2,1:1) der Buffalo Sabres in der Nacht auf Donnerstag bei den Pittsburgh Penguins stellt einen neuen Tiefpunkt einer ohnehin schon blamablen Spielzeit für Staal, Eichel & Co. dar. Die Schlappe in Pittsburgh ist die 15. Niederlage in Folge, die längste Pleiten-Serie eines Teams seit Einführung des Shootouts zur Saison 2005/06.

Die alte "Bestmarke" der Carolina Hurricanes (2009/10), New York Islanders (2010/11) und Buffalo Sabres (2014/15) lag bei je 14 Niederlagen am Stück.

Evan Rodrigues (8.) und Kris Letang (16.) bringen die Penguins auf die Siegerstraße, ehe Rasmus Dahlin (18.) zu Gunsten des Teams aus dem Staat New York verkürzen kann. Die Entscheidung fällt nach drei Toren der Penguins in Serie durch John Marino (38.), Zach Aston-Reese (40./PP) und Sidney Crosby (44.). Victor Olofsson betreibt kurz vor Schluss Ergebniskorrektur (55.).

Sabres-Goalie Dustin Tokarski kommt auf 37 Saves, während Tristan Jarry im Tor der Gastgeber 26 Mal zupacken muss.

Viererpack für Copp

Winnipeg-Center Andrew Copp wird beim 5:1-Sieg seiner Jets bei den Vancouver Canucks zum Held des Abends. Der 26-Jährige kann sich gleich viermal (26./PP, 31./PP, 56., 58.) in die Torschützenliste eintragen. Mark Scheifele stellt das zwischenzeitliche 3:0 her (39.).

Dass Jets-Torhüter Connor Hellebuyck kein Shutout bejubeln kann, liegt an Nils Hoglander, der 85 Sekunden vor der Schlusssirene den Ehrentreffer für Vancouver erzielt. Hellebuyck kommt auf 38 Saves, Canucks-Goalie Demko auf 31.

Die Ottawa Senators drehen im Schlussdrittel auf, um die Calgary Flames 3:1 zu schlagen. Die Gäste gehen mit einer 1:0-Führung nach einem Tor von Giordano (34.) in den letzten Abschnitt, wo Norris (45.), Tierney (53.) und Zaitsev (59.) den Sieg für die Hauptstädter herstellen. Senators-Goalie Gustavsson feiert bei seinem zweiten Karriere-Start nach 28 Saves den zweiten Sieg.

Die Minnesota Wild feiern beim 3:2-Sieg über die Anaheim Ducks den zehnten Heimsieg in Serie. Jared Spurgeon (8., 20./PP) und Sturm (38.) treffen für die siegreichen Hausherren, Grant (9.) und Comtois (21.) schreiben für Anaheim an.

Martin Jones zeigt beim 4:2-Sieg der San Jose Sharks gegen die Los Angeles Kings 42 Paraden. Balcers (23.), Evander Kane (34., 41.) und Hertl (42.) erzielen die Sharks-Treffer, Iffallo (40.) und Kempe (45.) treffen für die Kings.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..