Saisonstart der ICE Hockey League fixiert

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die bet-at-home ICE Hockey League hat den Saisonstart am 25. September fixiert.

Nach einem Meeting mit Gesundheitsminister Rudolf Anschober am Vortag und einer Video-Konferenz der Clubvertreter bestätigte die länderübergreifende Liga den bisher geplanten Beginn der neuen Saison endgültig, gab die ICE am Donnerstag bekannt. Zudem wurde der Transferstopp per sofort aufgehoben.

"Im vollen Vertrauen auf die positive Grundhaltung der öffentlichen Stellen wurde der Start für die Saison 2020/21 in der bet-at-home ICE Hockey League ... für 25. September 2020 endgültig fixiert", erklärte die Liga in einer Aussendung.

Ob und wieviele Zuschauer in den Hallen erlaubt sein werden, ist noch offen und soll in einer weiteren Gesprächsrunde nächste Woche geklärt werden.

Liga blickt zuversichtlich in die Zukunft

"Das gestrige Gespräch bestätigte unseren Optimismus. Mit bestmöglicher Unterstützung der für uns zuständigen Ministerien und öffentlichen Stellen soll die Saison 2020/21 realisiert und gemeinsam mit diesen ein verantwortungsvolles und richtungsweisendes Konzept im Sport zum Umgang mit der Coronavirus-Pandemie verwirklicht werden", erklärt Liga-Präsident Kommerzialrat Mag. Jochen Pildner-Steinburg.

"Uns allen ist bewusst, dass aufgrund der dynamischen Entwicklungen der epidemiologischen Lage ein Restrisiko besteht und wir flexibel auf mögliche Veränderungen reagieren müssen. Die klaren Bekenntnisse zu unserem Sport und der bet-at-home ICE Hockey League sind für uns aber entscheidend, um den ganzen Fokus auf einen Ligastart am 25. September zu legen. Wir wollen voranschreiten und unseren Fans trotz der Corona-bedingten Umstände eine tolle Saison bieten“."

Textquelle: © APA

Österreichische Bundesliga bis Jahresende fix ohne Gästefans

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare