Elf Abgänge bei den Graz99ers

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Graz99ers haben mit der Kaderplanung für die kommende Eishockey-Saison begonnen und einige weitreichende Entscheidungen getroffen.

Die Corona-Pandemie sorgt dafür, dass die Steirer sich von mehr Spielern als ursprünglich geplant trennen müssen. In der kommenden Saison fix nicht mehr im Kader der 99ers sind deshalb die Import-Spieler Cristopher Nihlstorp, Sebastian Collberg, Joakim Hillding, Kalle Johansson, Trevor Hamilton, Robin Weihager, Matt Garbowsky und Alexander Reichenberg.

Auch nicht mehr mit dabei sein wird Dwight King. Der zweifache Stanley-Cup-Sieger war in den letzten Jahren eines der Aushängeschilder der 99ers. "Es waren durchwegs schwierige Entscheidungen, teilweise wurden sie uns von den Spielern aufgrund deren individuellen Zukunftsplanungen abgenommen“, so 99ers General Manager Bernd Vollmann.

Mit Torhüter Thomas Höneckl und Stürmer Zintis Zusevics verabschiedet man sich auch von zwei Österreichern. "Sowohl Thomas, als auch Zintis haben für die 99ers immer alles gegeben. Es war definitiv keine leichte Entscheidung, diese beiden Spieler gehen zu lassen", so Vollmann.

Grazer verlängern Verträge

Aktuell umfasst der Kader der 99ers damit 15 Spieler. Bereits bekannt war, dass Torhüter Felix Nussbacher, Kevin Moderer, Travis Oleksuk, Oliver Setzinger, Daniel Oberkofler, Julian Pauschenwein, Killian Rappold, Clemens Krainz, Erik Kirchschläger, Philipp Lindner und Amadeus Egger frühzeitig mit einem Vertrag ausgestattet wurden oder mehrjährige Verträge haben.

Nun haben General Manager Bernd Vollmann und Headcoach Doug Mason außerdem die Verträge mit Charlie Dodero, Ken Ograjensek, Dominik Grafenthin und Lukas Kainz verlängert. Parallel dazu laufen einige Gespräche mit weiteren potentiellen Kandidaten.

Aktueller Kader der Graz 99ers:

Tor:
Felix Nussbacher

Verteidigung:
Erik Kirchschläger
Philipp Lindner
Kevin Moderer
Amadeus Egger
Charles Dodero

Stürmer:
Oliver Setzinger
Daniel Oberkofler
Travis Oleksuk
Clemens Krainz
Julian Pauschenwein
Killian Rappold
Ken Ograjensek
Dominik Grafenthin
Lukas Kainz

Textquelle: © LAOLA1.at

"Oma" Verstappen sah Sieg in Silverstone nicht kommen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare