Graz99ers schocken den CHL-Champion

Graz99ers schocken den CHL-Champion Foto: © GEPA
 

So kann man in der Champions Hockey League debütieren! Die Graz99ers setzen gleich in ihrem ersten Spiel in diesem Bewerb ein Ausrufezeichen und schlagen den amtierenden Champion Frölunda Indians in Göteborg 6:5 nach Penalties.

Dabei beginnt die Partie denkbar schlecht: Die Steirer sind nach 62 Sekunden 0:2 in Rückstand, erfangen sich aber - King (10.) und Collberg (16.) gleichen im ersten Drittel aus.

Garbowsky (33.) und Grafenthin (35., 50.) drehen die erneute Führung knapp elf Minuten vor dem Ende sogar zum 5:3, aber der dreifache CHL-Sieger erzwingt noch die Overtime, die torlos bleibt.

Im Penaltyschießen verschießen erst je fünf Schützen, ehe fünf Versuche en suite verwertet werden - für Graz treffen Collberg, Hillding und Weihager. Höneckl, der vor dem letzten Drittel für Nihlstorp (Equipment-Probleme) eingewechselt wird, hält den letzten Penalty von Frölundas Peterson.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..