Cardiff Devils nehmen Grazer Bunker ein

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die eigene Halle bleibt kein guter CHL-Boden für die Graz99ers: Die Steirer unterliegen den Cardiff Devils am vierten Spieltag der Champions Hockey League 2:5, die zweite klare Niederlage nach jener gegen Frölunda.

Die Waliser sind durch Fournier (6.), Reddick (21.) und ÖEHV-Schreck McMonagle (26.) schon zu Beginn des zweiten Drittels komfortabel voran, ehe Dwight King die Gastgeber zwischenzeitlich auf 2:3 heranbringt (38., 44.). Die Aufholjagd wird aber jäh unterbrochen, Riley trifft wenige Sekunden später zum 2:4 (44./PP).

Bentivoglio (53.) begräbt die letzten Hoffnungen auf ein erstes Erfolgserlebnis für die anwesenden Grazer Eishockey-Fans auf der CHL-Bühne.

Damit stehen die 99ers vor den letzten beiden Gruppenspielen im Oktober gegen den tschechischen Klub Mountfield HK aus Hradec Kralove mit dem Rücken zur Wand. Cardiff führt die Gruppe mit acht Punkten vor Frölunda (sieben) und Mountfield (sechs) an, die Graz99ers sind mit drei Punkten Letzter.

Weil die direkten Duelle gegen Cardiff und Frölunda an die Waliser bzw. die Schweden gehen, braucht Graz aus den beiden Duellen mit Mountfield HK mindestens fünf Punkte und zwei Nullpunkter von Frölunda gegen Cardiff oder alternativ sechs Punkte und zwei Nullpunkter von Frölunda oder Cardiff gegen den jeweils anderen Klub. Sollten die 99ers sechs Punkte einfahren, dürfte der amtierende CHL-Champion Frölunda auch noch einen weiteren Zähler holen, ohne vor den Grazern zu landen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Andreas Napokoj (27) ist neuer Geschäftsführer des VSV

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare