ÖSV-Biathleten erleiden Debakel im Oberhof-Sprint

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Österreichs Biathlon-Herren müssen beim Weltcup im Oberhof (GER) die nächste Enttäuschung hinnehmen.

Simon Eder sammelt als einziger ÖSV-Athlet Weltcup-Punkte und läuft bei einem Schießfehler auf den 23. Rang, mit 1:54,3 Minuten Rückstand auf den Sieger Martin Fourcade.

Der Franzose feiert in der Abwesenheit des Gesamtweltcup-Führenden Johannes Thingnes Bö seinen zweiten Saison-Sieg. Mit einer fehlerfreien Schießleistung verweist er Landsmann Emilien Jacquelin (+25,5 Sek.) und Lokalmatador Johannes Kühn (+33,0) auf die weiteren Podestplätze.

Zweitbester Österreicher wird Julian Eberhard als 39., Felix Leitner läuft auf Rang 45 und Tobias Eberhard nimmt Platz 48 ein. David Komatz (67.) und Harald Lemmerer (79.) landen abgeschlagen zurück.

Mit der Staffel am Samstag (ab 14:30 Uhr) und dem Massenstart am Sonntag bekommen die ÖSV-Asse in Oberhof zwei Möglichkeiten zur Wiedergutmachung. Der in diesem Winter weit hinterherlaufende Dominik Landertinger fehlt in Deutschland wegen Bandscheibenproblemen.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Angelt sich der SKN St. Pölten MLS-Stürmer Cory Burke?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare