Lisa Hauser beim Comeback 35.

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Lisa Hauser hat am Mittwochnachmittag im Sprint-Bewerb beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding den 35. Platz erreicht.

Die Tirolerin, die zuletzt nach einer Grippe in Oberhof gefehlt hatte, setzte ausgerechnet ihren letzten Schuss daneben und musste einmal in die Strafrunde. Die Norwegerin Tiril Eckhoff blieb dagegen fehlerfrei und feierte in überlegener Manier ihren bereits fünften Saisonsieg.

Das Podest komplettierten die Schwedin Hanna Öberg (+29,7 Sek.) und die Südtirolerin Dorothea Wierer (36,8), die am Schießstand ebenfalls makellos blieben. Eckhoff übernahm nun auch wieder die Gesamt-Weltcup-Führung von Wierer. Im Ziel betrug Hausers Rückstand 1:50,6 Minuten. Die Salzburgerin Julia Schwaiger (2:00,2 Min./1 Strafrunde) verpasste als 41. einen Weltcup-Punkt um 1,6 Sekunden.

Katharina Innerhofer (2:13,0/3) war nach einer perfekten Liegend-Serie bei Halbzeit des Rennens über 7,5 Kilometer noch auf Top-Ten-Kurs gelegen war, schoss im Stehend-Anschlag dann aber drei Fahrkarten.

Die Salzburgerin musste sich deshalb 2:13 Minuten hinter Eckhoff mit Rang 52 begnügen. Christina Rieder (2:40,2/0) blieb zwar fehlerfrei, verpasste aber als 68. die Qualifikation für die Verfolgung der Top 60 ebenso wie Dunja Zdouc (2:58,5/2), die nur 76. wurde.

Textquelle: © APA

Fix! Anderson Niangbo verlässt Salzburg Richtung Gent

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare