Eberhard und Eder in Verfolgung in Top 10

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Julian Eberhard und Simon Eder dürfen sich in der Verfolgung in Oberhof über Top-Ten-Plätze freuen, für die absoluten Spitzenplätze reicht es aber nicht.

Der Sprint-Sechste Eberhard kann mit fünf Schießfehlern nie in den Kampf um die Podestplätze eingreifen und belegt Platz acht (1:41,8). Eder macht mit nur einem Fehler zwei Positionen gut und wird Neunter (+2:00,5). Felix Leitner (3F) belegt Rang 19., Dominik Landertinger (4F) wird 23.

Den Sieg bei heftigem Schneetreiben holt sich Weltcupspitzenreiter Johannes Thingnes Bö. Der als Zweiter gestartete Norweger gewinnt trotz drei Strafrunden deutlich vor dem deutschen Olympiasieger Arnd Peiffer (1F) und feiert seinen bereits siebenten Saisonerfolg. Dritter wird der fehlerfreie Südtiroler Lukas Hofer. Martin Fourcade (3F) wird Vierter.

Stimmen:

Julian Eberhard: „Es war heute nicht nur ein Kampf gegen die Kontrahenten, sondern auch gegen die äußeren Bedingungen. Alles in allem hat das Rennen bei dieser Atmosphäre aber richtig Spaß gemacht. Ich war im Spitzenfeld dabei, Platz acht ist in Ordnung."

Simon Eder: „Die Strecke ist echt hart und das Rennen hat für mich mit einem Fehler schlecht begonnen. Ich bin auch von den Oberschenkeln her in den ersten zwei Runden nicht richtig in Schwung gekommen, von dem her taugt es mir extrem, dass es Ende mit einem Top-Ten-Platz geklappt hat."

VIDEO - Manuel Feller: Die Homestory

Noch mehr Videos von Atomic auf YouTube und Instagram!

Textquelle: © LAOLA1.at

Ski-Weltcup: Hirscher triumphiert im RTL in Adelboden

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare