50. "Nuller" von Simon Eder im Nove-Mesto-Sprint

50. Foto: © GEPA
 

Jubiläum für Simon Eder zum Auftakt der zweiten Weltcup-Woche in Nove Mesto: Der 38-jährige Salzburger schießt im Sprint zum 50. Mal in einem Einzelbewerb null Fehler.

Eder beweist einmal mehr seine starke Form am Schießstand und kommt mit 40,2 Sekunden Rückstand ins Ziel, damit belegt er als bester Österreicher Rang elf.

Die übrigen ÖSV-Herren landen im geschlagenen Feld: Felix Leitner wird nach zwei Fehlern 42. (+1:46,8). David Komatz kommt nicht über Rang 78 (2/+2:38,3) hinaus, Harald Lemmerer muss sich mit Platz 92 (3/+3:05,0) begnügen. Sie verpassen damit die Qualifikation für die Verfolgung.

Den Sieg sichert sich der Franzose Quentin Fillon Maillet, der ebenso wie seine ersten Verfolger fehlerfrei bleibt und mit 11,3 Sekunden Vorsprung auf Tarjei Boe (NOR) sowie Lukas Hofer (ITA/+14,8) gewinnt.

"Ich habe mich heute viel besser gefühlt als letztes Wochenende. In der zweiten Runde konnte ich gemeinsam mit Eduard Latypov ein hohes Tempo anschlagen. Das war natürlich ein wenig riskant in Hinblick auf das Stehendschießen, aber ich bin froh, dass das so aufgegangen ist. Die Strecke war extrem kompakt und gut zu laufen. Diese schnellen Bedingungen kommen mir entgegen und ich hatte zudem wirklich super Material", sagt Simon Eder.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..