Wimbledon: Djokovic folgt Berrettini ins Finale

Wimbledon: Djokovic folgt Berrettini ins Finale Foto: © getty
 

Novak Djokovic zieht ins Finale des Grand-Slam-Turniers in Wimbledon ein!

Der serbische Weltranglisten-Erste behält gegen den kanadischen Jungstar Denis Shapovalov mit 7:6 (3), 7:5, 7:5 die Oberhand und folgt damit dem Italiener Matteo Berrettini, der zuvor bereits den Polen Hubert Hurkacz in vier Sätzen ausschaltet, ins Endspiel.

Die Partie gegen Shapovalov ist eine auf hohem Niveau, dabei erwischt der Kanadier den besseren Start und nimmt "Djoker" beim Spielstand von 1:1 im ersten Satz den Aufschlag ab. Dieses Break kann er in Folge auch bestätigen, allerdings kann Djokovic in letzter Sekunde den Kopf aus der Schlinge ziehen und bei 4:5 das Rebreak holen. Dadurch geht es ins Tiebreak, dort bleibt der 19-fache Grand-Slam-Gewinner cool und gewinnt den ersten Satz.

Im zweiten Satz geht es lange eng zu, beide Spieler lassen bei eigenem Aufschlag wenig anbrennen. Wieder gelingt dem Serben relativ spät ein Break zum 6:5, daraufhin serviert er zum Satzgewinn aus.

Shapovalov bleibt aber dran und wittert weiterhin seine Chance, schließlich gibt er erneut seinen Aufschlag zum 5:6 aus seiner Sicht ab und verliert in Folge das Match. "Ich denke nicht, dass das Ergebnis alles über das Match sagt", resümiert Djokovic.

Djokovic zieht damit in sein insgesamt 30. Grand-Slam-Finale ein und hat am Sonntag (15:00 Uhr) die Chance auf seinen 20. Major-Titel, mit dem er zu den Rekordsiegern Roger Federer und Rafael Nadal aufschließen würde. In Wimbledon wäre dies sein sechster Triumph.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..