Medvedev-Jubel wird von Gamer-Szene gefeiert

Medvedev-Jubel wird von Gamer-Szene gefeiert Foto: © getty
 

Daniil Medvedev wird nach seinem Finalsieg bei den US Open über Novak Djokovic auf Social Media von der Gamer-Szene groß gefeiert.

Schon seine Jubelpose nach dem verwandelten Matchball zum 6:4, 6:4, 6:4-Erfolg ließ einige Zocker aufblicken, als er sich wie ein nasser Sack zur Seite fallen und die Zunge raushängen ließ. Bei der anschließenden Siegerehrung bestätigte er mit einem Insider-Spruch die Spekulationen.

"What I did after the match was L2 plus left. Only legends will understand", grinste der 25-jährige Russe beim Abschluss seiner Ansprache ins Mikrofon. "Was ich nach dem Match machte, war L2 plus links. Nur Legenden werden das verstehen". Während die meisten Zuschauer und Kommentatoren etwas ratlos diese Sätze zur Kenntnis nahmen, wurde Medvedev auf Social Media von vielen Gamern bereits abgefeiert.

Mit der Tasten-Kombination L2+links führt man nämlich bei den bekannten FIFA-Spielen die Jubelpose "Dead Fish" aus, die Medvedev nach seinem Matchball praktizierte.

Wer den gebürtigen Russen kennt, für den ist diese Aktion allerdings auch keine große Überraschung. Schließlich sind Videospiele neben dem Tennis Medvedevs größte Leidenschaft. Mit 14 Jahren nahm er sogar an den russischen FIFA-Staatsmeisterschaften teil.

"Ich war richtig gut und damals sogar auf dem gleichen Level wie der Typ, der heute regelmäßig die Meisterschaften gewinnt", so Medvedev, der seine spärliche Freizeit auch heute noch am liebsten mit dem Gamepad in der Hand verbringt. "Mein perfektes Wochenende wäre, den ganzen Tag Playstation zu spielen", verriet Medvedev einmal in einem Interview mit dem russischen Verband. Darin bezeichnete er seine Playstation-Leidenschaft scherzhaft auch als seine größte Schwäche.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..