Djokovic sagt für Erste Bank Open ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Superstar Novak Djokovic kommt nicht zu den Erste Bank Open in die Wiener Stadthalle.

Der Serbe sagte den Organisatoren des ATP-500-Events um Turnierdirektor Herwig Straka am Donnerstag ab. Nach seinem Turniersieg in Shanghai will er erst wieder beim 1000er Turnier in Paris und beim World-Tour-Finale in London in den Kampf um die Nummer 1 per Jahresende eingreifen.

Punkto Wildcards sind noch einige Entscheidungen offen. Klar ist aber, dass ab Montag beim Turnier in der Wiener Stadthalle fast alle Anwärter um die noch zu vergebenden London-Tickets spielen.

Nur Marin Cilic hat für die zeitgleiche Basler Veranstaltung genannt. Die im "Race" direkt hinter dem sechstplatzierten Kroaten liegenden Kevin Anderson (RSA), Lokalmatador Dominic Thiem, Kei Nishikori (JPN) und John Isner (USA) werden hingegen in Wien versuchen, möglichst viele der 500 Punkte zu ergattern.

Textquelle: © LAOLA1.at

Frankfurt-Trainer Adi Hütter warnte Bickel vor Rapid

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare