Dennis gewinnt Zeitfahren bei der Vuelta

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Radprofi Simon Yates hat am Dienstag mit dem Einzelzeitfahren die nächste Hürde auf dem Weg zum Gesamtsieg bei der Spanienrundfahrt genommen. Der 26-jährige Brite erreichte das Ziel in Torrelavega nach 32 km als 13. und baute seine Gesamtführung um fünf Sekunden aus. Den Tagessieg sicherte sich wie schon beim 8-km-Prolog zum Vuelta-Auftakt der australische Spezialist Rohan Dennis.

Yates liegt im Gesamtklassement nunmehr 33 Sekunden vor dem routinierten Lokalmatador Alejandro Valverde. Neuer Dritter mit 52 Sekunden Rückstand ist der Niederländer Steven Krujswijk, der in der Tageswertung als bester der Klassementfahrer den vierten Platz belegte.

Bester Österreicher wurde mit über zwei Minuten Rückstand Matthias Brändle als 32. Der Vorarlberger, der am Dienstag für das Heim-WM-Zeitfahren (26. September) nominiert worden war, gab damit auch die "Rote Laterne" ab. Hermann Pernsteiner verteidigte seinen 19. Platz in der Gesamtwertung (16:38 Min.) als Tages-50.

Aus dem Rennen ausgestiegen

Dennis ist noch am Dienstag aus dem Rennen ausgestiegen.

"Den Prolog und das Zeitfahren dieser Vuelta habe ich im Hinblick auf die Weltmeisterschaften in Innsbruck bestritten. Besser hätte es nicht laufen können. Nun gebe ich auf, um mich perfekt für die WM vorzubereiten", sagte der Australier.

Das WM-Zeitfahren findet am 26. September statt.

Textquelle: © APA

NFL: Jets dominieren mit Rookie Darnold nach Horror-Start

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare