ÖTTV-Herren reißen Ruder herum

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die ÖTTV-Herren haben bei der Team-Weltmeisterschaft in Halmstad im letzten Moment den Kopf aus der Schlinge gezogen.

Stefan Fegerl, Robert Gardos und Daniel Habesohn fahren nach 0:2-Rückstand noch den überlebensnotwendigen 3:2-Sieg gegen Indien ein. Fegerl unterliegt dem Weltranglisten-48. Kamal Achanta 0:3, Gardos unterliegt Sathiyan Gnanasekaran 1:3. Habesohn gelingt gegen Harmeet Desai mit 3:2 der Anschluss, Gardos (3:0 gegen Achanta) und Fegerl (3:1 gegen Gnanasekaran) fixieren den Sieg.

Mit Österreich, Frankreich und Kroatien liegen drei Teams mit acht Punkten gleichauf, da Österreich Frankreich 3:0 besiegte, gegen Kroatien 0:3 unterlag und die Franzosen die Kroaten mit 3:0 bezwangen, müssen letztlich die Satzverhältnisse entscheiden - diese sichern dem ÖTTV-Team den zweiten Rang hinter Gruppensieger Südkorea.

Weniger Glück hat man bei der Auslosung: Im Achtelfinale wartet nun Portugal (19:00 Uhr, LIVE auf LAOLA1.tv), im möglichen Viertelfinale käme es zu einem Duell mit China.

Textquelle: © LAOLA1.at

Stefan Fegerls "Monat der Wahrheit" beginnt mit Team-WM

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare