Packers gelingt gegen Lions Befreiungsschlag

Packers gelingt gegen Lions Befreiungsschlag Foto: © getty
 

Die Green Bay Packers (1-1) feiern in der NFL zum Abschluss von Woche 2 einen 35:17-Heimsieg im Monday Night Game über die Detroit Lions (0-2) und geben ihren Fans nach dem herben 3:38 in Woche 1 gegen die New Orleans Saints ein Lebenszeichen.

Quarterback Aaron Rodgers und Running Back Aaron Jones brillieren und sind an jeweils vier Touchdowns beteiligt. Dabei geraten die Hausherren in der ersten Halbzeit drei Mal in Rückstand. Jones fängt zwar zwei TD-Passes von Rodgers und gleicht zum 7:7 und 14:17 aus, ein 43-Yards-Field-Goal von Austin Seibert bringt den ambitionierten Lions jedoch die 17:14-Halbzeitführung.

Im dritten Viertel sorgt Rodgers mit einem 22 Yards-TD-Pass auf Robert Tonyan für die erstmalige Führung der Packers und legt 13 Sekunden vor Ende des Spielabschnitts mit einem TD-Pass über 11 Yards auf Jones nach. Den Schlusspunkt setzt Jones aus dem Lauf mit seinem vierten Touchdown.

Für Green Bay ist es nach dem Debakel gegen die Saints zum Auftakt der erste Sieg, die Lions hingegen verlassen das Feld erneut als Verlierer.

Die NFL im Überblick >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..