U22-EM: Gold für Russinnen und Schweden

U22-EM: Gold für Russinnen und Schweden Foto: © GEPA
 

Die favorisierten Russinnen Maria Voronina/Mariia Bocharova holen sich bei der CEV U22-EM in Baden die Goldmedaille. Das Duo setzt sich im Finale mit 2:1 (22:24, 21:18, 15:12) gegen Raïsa Schoon/Emi van Driel aus den Niederlanden durch.

Anhelina Khmil/Tetiana Lazarenko aus der Ukraine sichern sich Bronze.

Bei den Herren geht Gold an das schwedische Duo David Ahman/Jonatan Hellvig, das das Finale gegen die beiden Letten Arturs Rinkevics/Ardis Bedritis in zwei Sätzen mit 21:18, 21:16 gewinnt. Auf dem dritten Rang landen die Russen Alexey Gusev/Pavel Shustrov.

Österreichs Abschneiden

Für den ÖVV gab es bei Damen und Herren jeweils Rang neun als bestes Ergebnis.

Ronja Klinger/Julia Mitter (AUT) kämpften sich ins Achtelfinale. Dort war gegen die Turniersieg-Favoritinnen aus Russland, Maria Voronina/Mariia Bocharova, nach zwei Sätzen
Endstation. Klinger/Mitter belegten somit Platz 9.

Auch Laurenz Leitner/Laurenc Grössig (AUT) schafften den Einzug ins Achtelfinale. Im Spiel um den Viertelfinaleinzug scheiterten die Salzburger jedoch in drei Sätzen an Crtomir Bošnjak/Rok Bracko (SLO) und werden Neunte.

Ben Stockhammer/Jacob Kitzinger (AUT) schafften den Sprung ins Achtelfinale nicht, in zwei Sätzen setzten sich ihre ungarischen Gegner durch. Magdalena Rabitsch/Anja Trailovic (AUT) verloren gegen Russland ebenfalls in der Zwischenrunde in zwei Sätzen. Marie Bruckner/Lina Hinteregger (AUT) mussten sich Italien auch in zwei Sätzen geschlagen geben. Für die drei in der Zwischenrunde gescheiterten ÖVV-Teams bedeutet das Rang 17.

Die besten Bilder der U22-Beachvolleyball 2021 in Baden:

Bild 1 von 16
Bild 2 von 16
Bild 3 von 16
Bild 4 von 16
Bild 5 von 16
Bild 6 von 16
Bild 7 von 16
Bild 8 von 16
Bild 9 von 16
Bild 10 von 16
Bild 11 von 16
Bild 12 von 16
Bild 13 von 16
Bild 14 von 16
Bild 15 von 16
Bild 16 von 16
Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..