NBA-Premiere bei Spurs-Niederlage gegen Lakers

NBA-Premiere bei Spurs-Niederlage gegen Lakers Foto: © getty
 

Jakob Pöltl und die San Antonio Spurs beenden das Jahr mit einer sportlichen Niederlage in der NBA. Die Spurs müsen sich den L.A. Lakers im heimischen AT&T-Center mit 107:121 geschlagen geben.

Die Spurs kommen gut ins Spiel, doch ein 11:0-Lauf der Lakers verschafft den Gästen einen entscheidenden Vorteil, auch wenn sie sich nie komplett absetzen können.

Der Wiener Pöltl steht insgesamt 24:01 Minuten auf dem Feld und steuert acht Punkte, sieben Rebounds und einen Assist bei. Beste Werfer der Spurs sind Dejounte Murray (29 Punkte) und DeMar DeRozan (23 Punkte).

Auf Seiten der Lakers ragt einmal mehr Superstar und Geburtstagskind LeBron James mit 26 Punkten, fünf Rebounds und acht Assists heraus. Er erzielt im 1.000. Spiel in Serie (seit 6. Jänner 2007, Anm.) zumindest zehn Punkte.

"Wir haben zu Beginn zu viele einfache Punkte zugelassen, sind trotzdem bis in die Schlussphase drangeblieben. Die Lakers haben aber schlussendlich zu gut getroffen", bilanziert Pöltl auf Facebook.

Im zweiten Viertel des Spiels kommt es zu einem Novum in der NBA-Geschichte: Nachdem Spurs-Coach Gregg Popovich nach lautstarken Protesten ausgeschlossen wird, übernimmt mit Becky Hammon erstmals eine Frau offiziell die Rolle des Head Coaches in einem NBA-Spiel.

Bereits am Freitag treffen die beiden Teams neuerlich im AT&T-Center aufeinander.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..