Petter Solberg bei Spanien-Rallye am Start

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nachdem sein Bruder Henning mit der österreichischen Co-Pilotin Ilka Minor bei der Türkei-Rallye im Skoda Fabia R5 sensationell Rang 6 erreichte, kehrt bei der Spanien-Rallye (25. bis 28.10.) Petter Solberg in die Weltmeisterschaft zurück.

Knapp sechs Jahre nach seiner letzten Rallye im Jahr 2012 tritt der 43-jährige Norweger exakt an jenem Ort zum Comeback an, wo einst seine Karriere als einer der weltbesten Quertreiber endete.

Solberg wird in einem Volkswagen Polo R5 an den Start gehen.

Bei der Spanien-Rallye erlebt der neue Polo R5 sein Wettbewerbs-Debüt und den einzigen Einsatz mit dem Volkswagen-Werksteam.

Premiere von Solberg, ehe der Polo an Kunden geht

Danach wird das Fahrzeug ausschließlich durch Kundenteams in nationalen und internationalen Meisterschaften eingesetzt.

"Die Gelegenheit, mit Volkswagen ein WRC-Comeback zu feiern, ist einmalig und ich habe das Angebot sehr gern angenommen", freut sich Petter Solberg, der seine Landsfrau Veronica Engan als Beifahrerin in den Boliden holt.

"Als ich den Polo R5 bei den Tests in Schweden zum ersten Mal gefahren bin, wollte ich gar nicht mehr aufhören. Der Polo ist ein fantastisches Rallye-Auto", schwärmt der Rallye-Champion des Jahres 2003.

Spanien-Rallye: Mix aus Schotter und Asphalt freut Solberg

"Ich freue mich sehr auf die Rallye Spanien. Der Mix aus Schotter und Asphalt hat mir seinerzeit immer gelegen. Und es ist natürlich ein besonderes Gefühl, dorthin zurückzukehren", meint der Sieger von 13 WM-Läufen - alle in einem Subaru Impreza WRC.

Solberg, der auf 188 WM-Einsätze zurückblickt, meint weiter: "Es wird ein großartiges Wiedersehen mit der WRC-Familie, aber auch eines mit professionellem Hintergrund. Klar möchte ich dem R5-Polo ein gutes Ergebnis zum Einstand bescheren."

Textquelle: © LAOLA1.at

Wechselland-Rallye: Mayr-Melnhof holt mit Sieg 1. Titel

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare