Jänner-Rallye 2021 wird vorzeitig abgesagt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die 36. Auflage der traditionellen Jänner-Rallye im Mühlviertel wird vorzeitig abgesagt. Die Organisatoren des Staatsmeisterschaftslaufes im Raum Freistadt treffen ihre Entscheidung mit dem Verweis auf die fehlende Planungssicherheit aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Sportveranstaltungen.

2022 soll das Event auf Schnee und Eis aber wieder stattfinden. Der engere Mitarbeiterstab unter der Leitung von Obmann Mario Klepatsch, Stellvertreter Christian Birklbauer und dem Geschäftsführer der Jänner-Rallye, Georg Höfer, ist bemüht, die Weichen für die Durchführung des Rallye-Klassikers im nächsten Jahr zu stellen.

Klepatsch erklärt: "Es tut uns allen unendlich leid, bereits zu diesem frühen Zeitpunkt, um ein Jahr zu verschieben. Aber die Vorbereitung einer solchen Großveranstaltung erfordert Zeit und braucht auch dementsprechend eine Sicherheit. Kein Mensch kann derzeit sagen, was sich am Beginn des nächsten Jahres abspielen wird."

Textquelle: © LAOLA1.at

WRC: Rallye-WM plant den Restart Anfang September in Estland

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare